Erzbischof Heiner Koch
Erzbischof Heiner Koch

15.09.2021

Erzbischof Koch bewundert "evangelisches Pfarrhaus" "Viele kluge Köpfe aus protestantischen Pfarrhäusern"

Den Berliner Erzbischof Koch beeindruckt das "hohe Bildungsethos" im Protestantismus. In den Kirchen der Reformation habe das Zusammenspiel von Bildung und Religion zu einer besonderen Blüte geführt, sagte.

Der katholische Erzbischof Koch äußerte sich am Dienstagabend im Rahmen bei einer Jahrestagung der Guardini-Akademie in Berlin.

Als Beispiel nannte Koch das "evangelische Pfarrhaus". Es stehe "kulturgeschichtlich für eine intensive, bis in den privaten Raum reichende Verbindung von Bildung und Religion". So sei es nicht verwunderlich, "dass unzählige Gelehrte, Philosophen und Dichter vier Jahrhunderte in evangelischen Pfarrhäusern aufwuchsen".

Verabschiedung von Guardini-Professor

Koch sprach bei der Verabschiedung des italienischen Philosophen Ugo Perone (76), der neun Jahre die "Guardini-Professur" für Religionsphilosophie und Theologische Ideengeschichte an der Berliner Humboldt-Universität innehatte. Die vor 15 Jahren eingerichtete Stiftungsprofessur war bis Ende 2019 an die evangelische Fakultät angegliedert und wechselte dann an das neue Institut für Katholische Theologie.

Koch betonte, die Guardini-Professur "sollte von der katholischen Seite her nicht zuletzt ein Signal der Anerkennung für die große protestantische Bildungstradition sein". Es sei "auch ein Signal der Bereitschaft, diese Tradition konstruktiv aufzunehmen und dialogisch weiterzugestalten".

Benannt ist die Professur nach Romano Guardini (1885-1968), einem der bedeutendsten Theologen des 20. Jahrhunderts. Von 1923 bis zur Aufhebung 1939 durch die Nationalsozialisten hatte er an der Friedrich-Wilhelms-Universität, der heutigen Humboldt-Universität, Lehrveranstaltungen gehalten, die weit über die Hochschule hinaus beachtet wurden. Die ebenfalls nach Guardini benannte Stiftung fördert den Dialog zwischen Wissenschaft, Kunst und Glauben.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 17.09.2021
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!