Papst-Botschafter Corona erkrankt

Nach Besuch im Vatikan

Der Botschafter des Vatikan in Australien, Erzbischof Adolfo Tito Yllana, ist weniger als eine Woche nach einem Treffen mit Papst Franziskus positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Eine Frau mit Mundschutz geht über den wieder geöffneten Petersplatz / © Stefano Dal Pozzolo (KNA)
Eine Frau mit Mundschutz geht über den wieder geöffneten Petersplatz / © Stefano Dal Pozzolo ( KNA )

Wie die australische Zeitung "Canberra Times" (Samstag) unter Berufung auf die staatliche Gesundheitsbehörde meldeten, befindet sich der 72-jährige Diplomat seit seiner Rückreise aus Rom am 9. Oktober in häuslicher Quarantäne in Canberra. Zuvor war er am 5. Oktober im Vatikan zu einer Unterredung mit dem Kirchenoberhaupt zusammengekommen.

Die Infektion sei am zehnten Tag seiner Selbstisolation festgestellt worden, hieß es weiter. Wie der australische Sender 9News berichtete, wird davon ausgegangen, dass Yllana sich in Italien ansteckte. Die Erkrankung des Nuntius sei der erste Covid-19-Fall in Canberra seit mehr als 100 Tagen. Alle betroffenen internationalen Stellen seien nach Auskunft der Gesundheitsbehörde informiert worden.

Quelle:
KNA