06.06.2005

Nachrichtenarchiv 07.06.2005 00:00 Weniger Raufereien an Deutschen Schulen

Bei Raufereien an deutschen Schulen werden jeden Tag durchschnittlich 250 Schüler so stark verletzt, dass ein Arzt hinzugezogen werden muss. Das geht aus einer Studie der Unfallkassen hervor. Dennoch hätten die gewalttätigen Auseinandersetzungen an den Schulen seit 1993 abgenommen, teilte der Bundesverband der Unfallkassen mit. An den Hauptschulen gebe es weiterhin deutlich mehr Verletzungen bei Raufereien als an allen anderen Schularten.