Papst mahnt zur Einheit in der Corona-Krise

Spaltungstendenzen und Uneinigkeit

Gefährlich sei nicht nur die gesundheitliche Situation. Auch Schwierigkeiten und Spaltungen innerhalb der Gesellschaft müssen in der jetztigen Zeit überwunden werden, mahnt Papst Franziskus in der Frühmesse an diesem Dienstag an.

Der Heilige Vater in der Kapelle Santa Marta / © Osservatore Romano (dpa)
Der Heilige Vater in der Kapelle Santa Marta / © Osservatore Romano ( dpa )

Der Papst ruft angesichts der Corona-Krise zu Einheit und Eintracht auf. Nur so könne die schwierige Zeit überwunden werden, sagte Franziskus am Dienstag bei seiner Frühmesse in der vatikanischen Residenz Santa Marta. Die Pandemie bringe nicht nur gesundheitliche Gefahren mit sich. Ein weiteres Problem seien Spaltungstendenzen und Uneinigkeit.

Gnade der Einheit

"Lasst uns beten, dass der Herr uns die Gnade der Einheit unter uns schenkt, damit uns die Schwierigkeiten dieser Zeit die Gemeinschaft unter uns entdecken lassen", so das Kirchenoberhaupt. Es gehe "um die Einheit, die über jede Spaltung siegt"

Quelle:
KNA