Kardinal Marx hat Corona

Präsenz-Termine abgesagt

Der Münchner Erzbischof, Kardinal Reinhard Marx, hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Er sage daher seine Teilnahme an allen Präsenz-Terminen für die Zeit der Isolation ab, teilte das Erzbistum an diesem Montag mit.

Reinhard Kardinal Marx  / © Harald Oppitz (KNA)
Reinhard Kardinal Marx / © Harald Oppitz ( KNA )

Der doppelt geimpfte Marx habe leichte Symptome und befinde sich in häuslicher Isolation. Kontaktpersonen und Gesundheitsamt seien informiert.

Mitglied des Kardinalsrates

Der 68-jährige Marx ist einer der prominentesten katholischen Bischöfe in Deutschland: Seit 2008 ist er Erzbischof von München und Freising, 2010 wurde er Kardinal, und von 2014 bis 2020 war er Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz. Auch in den Vatikan hat er enge Verbindungen. Seit 2013 ist er Mitglied des Kardinalsrates von Papst Franziskus.

Quelle:
epd