Franziskus ruft zu Vertrauen in Gott auf

"Gebet Jesu ist ein großes Geschenk"

Papst Franziskus hat zu Vertrauen in das Gebet Jesu ermutigt. Im Gebet mit dem Vater habe Jesus am Kreuz in seiner dunkelsten Stunde jeden einzelnen eingeschlossen, sagte Franziskus am Mittwoch bei seiner wöchentlichen Generalaudienz.

Papst Franziskus grüßt Gläubige aus aller Welt auf dem Petersplatz (Archiv) / © Paul Haring (KNA)
Papst Franziskus grüßt Gläubige aus aller Welt auf dem Petersplatz (Archiv) / © Paul Haring ( KNA )

Er bete weiterhin für jeden alle Zeit, betonte das Kirchenoberhaupt. Das Gebet sei ein großes Geschenk.

Jesus habe nicht nur die Menschen geliebt und sich ihrer Leiden und Krankheiten angenommen. "Er war und ist viel mehr", so Franziskus auf dem Damasushof des Apostolischen Palastes. In ihm liege die absolute, nicht nur die zeitweise Rettung. Das gebe Mut und Hoffnung für das Leben.

Demut und Geduld beim Beten

Die Generalaudienz am Mittwoch war die letzte zum Themenzyklus "Das Gebet". Zuletzt hatte der Papst zu Demut und Geduld beim Beten aufgerufen und das Zusammenspiel von Arbeit und Gebet betont.

Papst Franziskus / © Alessandra Tarantino/AP (dpa)
Papst Franziskus / © Alessandra Tarantino/AP ( dpa )
Quelle:
KNA