Spenden für Ahrtal aus dem Erzbistum Hamburg

Für Lebensmittel, Kleidung und Unterkünfte

Die Unterstützung geht weiter: Nach einem Spendenaufruf des Erzbistums Hamburg sind 50.000 Euro für die Flutopfer im Ahrtal zusammengekommen. Zudem stocken die Malteser ihre Soforthilfe-Gelder für Flutopfer in den betroffenen Gebieten auf.

Bad Neuenahr-Ahrweiler: Verwüstet ist der Friedhof mit der Trauerhalle nach dem Unwetter / © Marius Becker (dpa)
Bad Neuenahr-Ahrweiler: Verwüstet ist der Friedhof mit der Trauerhalle nach dem Unwetter / © Marius Becker ( dpa )

Das teilte die Erzdiözese am Donnerstag in Hamburg mit. 10.000 Euro habe das Erzbistum selbst dazugegeben. "Es bewegt mich sehr, auf welch große Resonanz mein Aufruf gestoßen ist", sagte Generalvikar Ansgar Thim.

Für Lebensmittel, Kleidung und Unterkünfte

Das Geld wurde laut Angaben an die Sankt-Laurentius-Stiftung Ahrweiler überwiesen. Sie unterstütze Flutopfer vor Ort mit Lebensmitteln, Kleidung und Unterkünften.

Malteser erhöhen Soforthilfe-Budget für Flutopfer

Unterdessen stocken die Malteser stocken ihre Soforthilfe-Gelder für Flutopfer in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz auf insgesamt elf Millionen Euro auf. Für die Bundesländer stünden jeweils fünf Millionen Euro zur Verfügung, teilten die Malteser Nordrhein-Westfalen am Donnerstag in Köln mit. Hinzu kämen eine Millionen Euro für akute Hilfsmittel und Sachgüter. Zuvor seien es drei Millionen Euro pro Bundesland gewesen.

Der Hilfsdienst zahlt eigenen Angaben zufolge in 20 Orten einmalig 2.500 Euro an Haushalte aus, die Schäden von mehr als 5.000 Euro nachweisen. Dafür stimme sich die Organisation mit den Gemeindeverwaltungen ab. Immer mehr Betroffene nähmen dieses Angebot wahr. "Erst jetzt können viele Menschen, die bisher im Schlamm standen und Dreck und Feuchtigkeit aus ihren Häusern und Wohnungen rauskriegen mussten, über Anträge nachdenken", sagte der Beauftragte der Malteser Fluthilfe, Ingo Radtke. "Wir können dank der großen Spendenbereitschaft das Budget aufstocken."

Laut Malteser hat bereits eine vierstellige Zahl an Betroffenen die Soforthilfe erhalten oder wird diese in Kürze bekommen. Weiterhin stelle der Hilfsdienst Bautrockner, Waschmaschinen, Stromaggregate, Werkzeuge und andere Geräte bereit.

Quelle:
KNA
Mehr zum Thema