Blase Joseph Cupich
Blase Joseph Cupich

24.06.2021

Vatikan überprüft auch die Entwicklungsbehörde Kardinal Cupich leitet Kontrolle

Die verstärkten Kontrollbemühungen des Vatikan erreichen nun auch die Entwicklungsbehörde: Das Dikasterium für die ganzheitliche Entwicklung des Menschen wird einer internen Visitation unterzogen.

Entsprechende Berichte bestätigte der Vatikan am Donnerstagabend. Es sei eine "normale Untersuchung der Aktivitäten des Dikasteriums". Sie beginne in den kommenden Tagen und werde vom Erzbischof von Chicago, Kardinal Blase Cupich, geleitet. Zuvor hatte die französische Zeitung "La Croix" über die anstehende Überprüfung berichtet. Die fünfjährige Amtszeit des amtierenden Sekretärs der Behörde, des französischen Priesters Bruno Marie Duffe, endet demnächst.

Die Untersuchung reiht sich ein in eine Zahl größtenteils vom päpstlichen Presseamt unbestätigter Berichte über interne Visitationen im Vatikan. So war wohl Anfang Juni auf persönliche Bitte des Papstes eine Überprüfung der Kleruskongregation durch den italienischen Bischof Egidio Miragoli angestoßen worden, die bis Monatsende dauern sollte. Dies fiel mit dem altersbedingten Rücktritt des Behördenleiters, Kardinal Beniamino Stella (79), zusammen.

Neuer Leiter der Kleruskongregation

Wenige Tage nach den entsprechenden Berichten ernannte Papst Franziskus den südkoreanischen Bischof Lazarus You Heung-sik zum neuen Leiter der Kleruskongregation. Kardinal Stella soll noch so lange im Amt bleiben, bis der Nachfolger seine neue Aufgabe antreten kann.

Anfang des Jahres hatte der Papst bereits vor dem ebenfalls altersbedingten Leitungswechsel der vatikanischen Gottesdienstkongregration eine Art interne Visitation angeordnet. Er ließ den italienischen Bischof und Vorsitzenden der Liturgiekommission der Italienischen Bischofskonferenz, Claudio Maniago, Mitte März Mitarbeitergespräche führen. Ende Mai berief Franziskus als Nachfolger von Kardinal Robert Sarah (76) an der Spitze der Kongregation den englischen Kurienerzbischof Arthur Roche.

Überprüfungen auch im Bistum Rom

Auch im Bistum Rom gibt es laut Medien verstärkte Kontrollbemühungen.
Anfang Juni wurde berichtet, dass die Diözese vom vatikanischen Generalrevisor Alessandro Cassinis Righini kontrolliert werde. Der Italiener soll demnach den aktuellen und prognostizierten Haushalt überprüfen sowie die Verwaltung der Finanzen, des Vermögens und des Personals. Eine Bestätigung des Vatikan oder des Bistums, dessen Bischof Papst Franziskus in Personalunion ist, gab es auch in diesem Fall nicht. Zur Diözese Rom gehören rund 330 Pfarreien.

(KNA)

Hilfe für Opfer der Unwetterkatastrophe

Nothilfe für die Betroffenen der Fluten in Deutschland:

Caritas International Spendenkonto

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 31.07.2021
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Lichterfeier aus Taize

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!