Vor allem sozial Schwache leiden unter den wirtschaftlichen Folgen der Pandemie
Vor allem sozial Schwache leiden unter den wirtschaftlichen Folgen der Pandemie

05.01.2021

Präseskandidat Latzel fordert fairen Lastenausgleich in Corona-Krise "Damit wir nicht weiter auseinanderdriften"

Die Corona-Pandemie trifft wirtschaftlich vor allem sozial schwächere Menschen - deswegen brauche es einen fairen Lastenausgleich, so Präseskandidat Latzel. Für unseren Lebensstil sieht er in der Krise aber auch eine Chance,

Der Direktor der Evangelischen Akademie Frankfurt, Thorsten Latzel, fordert einen fairen Lastenausgleich in der Corona-Krise, "damit wir als Gesellschaft nicht weiter auseinanderdriften". Von den Auswirkungen der Pandemie seien sozial Schwächere wirtschaftlich stärker betroffen, aber auch Kulturschaffende oder Selbstständige, sagte der 50-jährige Theologe dem Evangelischen Pressedienst (epd). In der Schule spiele die Frage der sozialen Herkunft eine noch größere Rolle. Auch das Problem der Einsamkeit und häusliche Gewalt nähmen zu. Die Krise sei jedoch auch eine Chance,"unseren Lebensstil ökologisch zu überprüfen".

Stellenwert der Seelsrge in der Pandemie

Bei der Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland in der kommenden Woche kandidiert Latzel für die Nachfolge von Präses Manfred Rekowski. Weitere Bewerber um das Spitzenamt der zweitgrößten deutschen Landeskirche sind der Theologieprofessor Reiner Knieling (57), Leiter des Gemeindekollegs der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), und die Superintendentin des Evangelischen Kirchenkreises An Sieg und Rhein, Almut van Niekerk.

In der Pandemie sieht Latzel die Kirche vor allem mit Seelsorge als "Muttersprache des Glaubens" gefragt: "Wir sind an der Seite der Kranken, Sterbenden, Trauernden, gerade auch in der Diakonie." In der Gesellschaft beobachte er Tendenzen einer sozialen und kommunikativen Spaltung, ein Grund sei die Blasenbildung in sozialen Medien. "Hier müssen wir Räume schaffen, um Begegnung und Dialog mit Andersdenkenden zu ermöglichen", sagte der frühere Oberkirchenrat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

"Vernetzt und innovativ"

Falls er an die Spitze der rheinischen Kirche gewählt wird, will sich Latzel für eine "weltoffene, gottvertrauende Kirche nahe bei den Menschen" einsetzen, "die sich stärker vernetzt, exemplarisch handelt und innovativ offen ist". Geistliche Kompetenz, Mitgliederorientierung und öffentliche Verantwortung müssten zusammengedacht werden, um den absehbaren Umbruch von Kirche aktiv zu gestalten.

Junge Menschen sollten nach Latzels Ansicht mehr Verantwortung erhalten und auch auf die Kanzeln geholt werden: "Allgemein lässt sich von Laien lernen, anders vom Glauben zu sprechen und aus Binnenmustern auszubrechen." Es gelte, neu von Jesus Christus zu reden, Strukturen weiter zukunftsfähig umzubauen und neue Formen von Beteiligung und Gemeinschaft zu entwickeln. Außerdem sollten Kirche und Diakonie "konsequent an der Seite derjenigen stehen, die sich für eine offene, gerechte Gesellschaft einsetzen".

(epd)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 01.03.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Kommen bald Corona-Lockerungen?
  • Was, und wie, wenn ohne Gott? Tagung beschäftigt sich mit Kirchenaustritten
  • Neues Buch von Doris Reisinger: "Nur die Wahrheit rettet"
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Kommen bald Corona-Lockerungen?
  • Was, und wie, wenn ohne Gott? Tagung beschäftigt sich mit Kirchenaustritten
  • Neues Buch von Doris Reisinger: "Nur die Wahrheit rettet"
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Der Garten als Kraftquelle
  • Heute ist der "Equal care day"
  • Pilgern digital - mit einer neuen App der Jesuiten
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Der Garten als Kraftquelle
  • Heute ist der "Equal care day"
  • Pilgern digital - mit einer neuen App der Jesuiten
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Pilgern in Coronazeiten
  • Christliche Friseurin - ab heute darf sie wieder!
  • Was und wie, wenn ohne Gott?
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Himmelklar Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!