Spitzen des Kiliansdoms in Würzburg
Spitzen des Kiliansdoms in Würzburg
Bischof Franz Jung (l.) und der neue Generalvikar Domdekan Jürgen Vorndran
Bischof Franz Jung (l.) und der neue Generalvikar Domdekan Jürgen Vorndran

30.07.2021

Bistum Würzburg führt Pfarrer-Leitungsteams ein Dreijährige Einführungsphase

Im Bistum Würzburg startet im Oktober ein neues Leitungsmodell in den dann errichteten 43 Pastoralen Räumen. Es sieht vor, dass mehrere Priester im Team für den gesamten Bereich ernannt werden und diesen miteinander leiten.

Ein Geistlicher fungiere als Moderator. Ziel sei die flächendeckende Umsetzung, schrieb Generalvikar Jürgen Vorndran in einem Brief an alle Ehrenamtlichen sowie Seelsorgerinnen und Seelsorger.

Geplant ist eine dreijährige Einführungsphase. Wo es keine Einigung für das solidarische Leitungsmodell gebe, blieben die Pfarrer vorerst Pfarrer der jeweiligen Pfarreiengemeinschaft und arbeiteten auf Grundlage einer gemeinsamen Vereinbarung im Raum zusammen. Aus ihrer Mitte soll ein Kurator vorgeschlagen werden, der gemeinsam mit der bereits eingesetzten Steuerungsgruppe die Zusammenarbeit im Pastoralen Raum fördern soll.

Modell im kirchlichen Gesetzbuch geregelt

Das Pastoralteam mit allen pastoralen und sozialen Mitarbeitenden sowie die aus dem Pastoralteam gebildete Koordinationsgruppe und das Laiengremium des "Rates im Pastoralen Raum" werden in die Leitung des Pastoralen Raums einbezogen und übernehmen Mitverantwortung, wie es weiter heißt. Eine hauptamtliche pastorale Kraft übernehme die Koordination.

Das Bistum verweist darauf, dass das Leitungsmodell "in solidum" im Canon 517, Paragraf 1 des kirchlichen Gesetzbuchs geregelt ist. Dort heißt es: "Wo die Umstände es erfordern, kann die Seelsorge für eine oder für verschiedene Pfarreien zugleich mehreren Priestern solidarisch übertragen werden, jedoch mit der Maßgabe, dass einer von ihnen Leiter des seelsorglichen Wirkens sein muss, der nämlich die Zusammenarbeit zu leiten und dem Bischof gegenüber zu verantworten hat."

Reaktion auf gesellschaftliche Veränderungen

Mit den Pastoralen Räumen, die Bischof Franz Jung per Dekret im Oktober einrichten werde, reagiere man auf gesellschaftliche Veränderungen wie etwa größere Lebensräume sowie immer weniger Gläubige und Seelsorgepersonal. Die etwa 600 Pfarreien und Kuratien des Bistums bleiben jedoch weiter bestehen, wie es heißt. Sie sind mehrheitlich in etwa 160 Pfarreiengemeinschaften zusammengefasst.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 29.11.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Droht ein Advents-Lockdown?
  • Adventliche Mittagsgebete und Lichtfeiern in St. Laurentius (Wuppertal)
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…