Die Figur des Jesuskindes in der Christmette
Die Figur des Jesuskindes in der Christmette
Bischof Rudolf Voderholzer
Rudolf Voderholzer, Bischof von Regensburg

26.12.2020

Bischof Voderholzer bekräftigt "männliches Wesen" Jesu Und das Wort ist Mann geworden?

Für den Regensburger Bischof Voderholzer besteht keine Zweifel an der Männlichkeit Jesu. Ein "Menschsein jenseits und unabhängig von geschlechtlicher Bestimmung" gebe es nicht, so Voderholzer 

Der Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer hat die Zuordnung des priesterlichen Weiheamts zum männlichen Geschlecht innerhalb der katholischen Kirche verteidigt. Mit Jesus sei an Weihnachten die "Fleisch gewordene Gegenwart Gottes" in die Welt gekommen, sagte Voderholzer in seiner Predigt am ersten Weihnachtsfeiertag in Regensburg. Zudem ließen die biblischen Zeugnisse und die Liturgie der Kirche auch keinen Zweifel "an der konkreten Menschheit Jesu als männliches Wesen".

In diesem Zusammenhang wies der Bischof Äußerungen zurück, wonach es im Glaubensbekenntnis nicht heiße, dass das ewige Wort des Vaters Mann geworden sei, sondern Mensch. Hier werde versucht, "das Credo gegen die kirchliche Tradition auszuspielen" und ihm eine Sicht von Mensch und menschlicher Natur unterzuschieben jenseits von geschlechtlicher Determinierung.

Nach den Worten von Voderholzer ist eine solche Trennung von "abstrakter und vermeintlich un- oder übergeschlechtlicher menschlicher Natur und konkreter Existenz tendenziell gnostisch". Der Johannes-Evangelist habe dies in seinem Evangelium mit der starken Formulierung der Fleisch-Werdung auch im Blick.

Voderholzer: Kein Grund von biblischer "Schöpfungstatsache" abzuweichen

"Es gibt kein Menschsein jenseits und unabhängig von geschlechtlicher Bestimmung", betonte der Bischof. Es gebe auch heute wissenschaftlich keinen Grund, von der biblisch bezeugten Schöpfungstatsache abzuweichen, dass der Mensch entweder als Mann oder als Frau existiere. Alle Phänomene, die zu einer Ausweitung der Zahl möglicher Geschlechter führten, entsprängen einer vorausgehenden philosophischen Vorentscheidung in Bezug auf die Anthropologie, so Voderholzer. Sie ließen sich auch anders erklären.

Zugleich sagte er, die Zuordnung des Weiheamts zum männlichen Geschlecht lasse sich nicht auf der Ebene der Schöpfungstheologie oder Inkarnationstheologie alleine klären. Sie hänge auch mit der sakramententheologischen Frage zusammen. Die römisch-katholische Kirche und die orthodoxen Kirchen gingen davon aus, dass zur Repräsentation Christi, des Hauptes der Kirche, von seiner natürlichen Zeichenhaftigkeit das männliche Geschlecht gehöre.

(KNA)

Mit Willibert auf Sizilien

Eindrücke von der DOMRADIO.DE-Reise

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 24.10.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Missio-Präsident Bingener zum Weltmissionssonntag
  • 111 Orte im und am Kölner Dom
  • Regensburger Domspatzen in Altenberg
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • "Franziskus HILF!" - Eine Aufforderung zum Umdenken in der Kirche
  • Rückblick auf die Frankfurter Buchmesse
  • Eröffnung der Weltsynode im Erzbistum Köln
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • "Franziskus HILF!" - Eine Aufforderung zum Umdenken in der Kirche
  • Rückblick auf die Frankfurter Buchmesse
  • Eröffnung der Weltsynode im Erzbistum Köln
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…