Kardinal Reinhard Marx
Kardinal Reinhard Marx

05.04.2020

Kardinal Marx: Corona kann die Botschaft von Ostern nicht nehmen "Die österliche Hoffnung in die Welt hineintragen"

Die Corona-Pandemie kann Christen nach den Worten des Münchner Kardinals Reinhard Marx die Botschaft von Ostern nicht wegnehmen. Er lud zur aktiven Mitfeier der medialen Gottesdienste in den Kar- und Ostertagen ein, und betonte die Bedeutung des Osterfests.

 "Ostern bleibt Ostern! Auch wenn die Umstände in diesem Jahr sehr schwierig sind: Es geht nicht um das Datum, es geht um die Wirklichkeit. An Ostern bekennen wir: Jesus ist auferstanden!", sagte der Erzbischof von München und Freising in einer am Wochenende veröffentlichten Video-Botschaft.

Gleichzeitig lud Marx dazu ein, die live im Internet übertragenen Gottesdienste der Kar- und Ostertage bewusst mitzufeiern. "So können wir ein Zeichen setzen, dass wir gemeinsam glauben und gemeinsam die österliche Hoffnung in diese Welt hineintragen wollen." Es gelte, die Karwoche geistlich zu begehen und sich darauf vorzubereiten, "dann, wenn wir wieder zurückkommen in unsere Pfarreien, ein österliches Fest des Glaubens und der Auferstehung zu feiern".

Lob für pastorale Mitarbeiter

Da nun auch Erstkommunionfeiern und Firmungen verschoben werden müssen, wandte sich der Kardinal explizit auch an die Kommunionkinder sowie an die Firmbewerber und warb um Geduld. Außerdem dankte er allen Jugendlichen, die zurzeit alten und kranken Menschen helfen.

Marx würdigte auch das Engagement der pastoralen Mitarbeiter. Mit Blick auf die Pfarrer sagte er, diese stünden in diesen Tagen allein in den Pfarrkirchen und beteten für ihre Pfarreien, für die sie in der Gemeinschaft mit den Gremien, den Pfarrgemeinderäten und den pastoralen Mitarbeitern Verantwortung übernommen hätten. Der Erzbischof appellierte an die Gläubigen: "Denken Sie auch an Ihre Pfarrer, denken Sie an alle, die in der Gemeinde mittun."

(KNA)

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

DOMRADIO hören

Laden Sie sich unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Podcast: Der Morgenimpuls von Schwester Katharina

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

WBS-Weggeleit

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 31.05.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Jesuitenpater Blattert setzt Impulse für das Cusanuswerk
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Premiere - Gürzenichmusiker spielen im Domgottesdienst
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Premiere - Gürzenichmusiker spielen im Domgottesdienst
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

  • "Veni Creator Spiritus": Mahlers bombastische "Sinfonien der Tausend" zu Pfingsten
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…