Rainer Maria Kardinal Woelki und Präses Manfred Rekowski (r.) (Archiv)
Rainer Maria Kardinal Woelki und Präses Manfred Rekowski (r.)

20.02.2021

Kardinal Woelki predigt in Ökumenischer Passionsandacht "Wir werden durchkommen"

In einer ökumenischen Passionsandacht mit Präses Manfred Rekowski hat der Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki die Kraft des Glaubens betont. Den Gekreuzigten im Blick "können wir getrost dem Dunkel entgegengehen", so Woelki. 

Zu Beginn seiner Predigt schilderte der Kölner Erzbischof die bedrückende Atmosphäre in der Gesellschaft, die durch die Coronapandemie ausgelöst worden sei. Zur Angst um die eigene Gesundheit und die von Verwandten und Freunden müssten nicht wenige um ihre Existenz bangen. "Dauer und Folgen sind schwer einschätzbar", so Woelki. 

In den vergangenen Wochen und Monaten habe sich eine Dunkelheit über viele Menschen gelegt: "die Dunkelheit von Angst, die Dunkelheit von Krankheit, von Einsamkeit, von Leid." Kraft geben könne der Blick auf den gekreuzigten Jesus, wie etwa auf dem Isenheimer Altar. "Wenn wir den Gekreuzigten im Licht nicht aus dem Auge verlieren, können wir getrost dem Dunkel entgegengehen. Wir werden durchkommen", so der Kölner Erzbischof. 

Rekowski: Kirchen kein Raum ohne Sünde und Schuld

Vor dem Hintergrund des Missbrauchsskandals hat der rheinische Präses Manfred Rekowski die Kirchen aufgerufen, Unrecht in den eigenen Reihen beim Namen zu nennen und sich konsequent auf die Seite der Betroffenen zu stellen. Die christlichen Kirchen seien kein
Raum ohne Sünde und Schuld, sagte der leitende Theologe der Evangelischen Kirche im Rheinland am Samstag in einer gemeinsamen Passionsandacht mit dem Kölner Erzbischof Rainer Maria Woelki in der Düsseldorfer Johanneskirche. "Menschen erleben im Raum der Kirche Verletzungen an Leib und Seele, auch durch Täter, die für die Kirche arbeiten." 

Die gemeinsame Andacht des Kölner Erzbischofs und des rheinischen Präses zu Beginn der Passionszeit hat eine langjährige Tradition. Angesichts der schleppenden Aufarbeitung von sexuellem Missbrauch im Erzbistum Köln waren in diesem Jahr in der rheinischen Kirche jedoch Stimmen laut geworden, die Andacht sollte abgesagt werden. Rekowski hielt jedoch an der gemeinsamen Andacht fest. Der Präses nahm zum letzten Mal als rheinischer Präses an der gemeinsamen Andacht teil, er geht im März in den Ruhestand und übergibt sein Amt an den 50-jährigen Theologen Thorsten Latzel.

(epd, DR)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 12.05.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Alabaster-Sanierung im Bonner Münster
  • Caritasverband Rhein Kreis Neuss zur Situation der ambulanten Pflege
  • Papst Franziskus will Korruption im Vatikan bekämpfen
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!