Tag des offenen Denkmals

 (DR)

Der Tag des offenen Denkmals wird von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz bundesweit koordiniert und ist eine geschützte Marke der Stiftung. So wie Denkmale schützenswert sind, so ist auch eine einzigartige Aktion wie der Tag des offenen Denkmals schützenswert. Darum ist der Tag des offenen Denkmals seit über 12 Jahren eine vom Deutschen Patent- und Markenamt geprüfte, eingetragene und geschützte Marke der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Bereits seit 1993 koordiniert die Deutsche Stiftung Denkmalschutz den Aktionstag bundesweit und steht hinter dem Konzept dieser größten Kulturveranstaltung in Deutschland: Sie trägt das bundesweite Programm zusammen und bietet allen Veranstaltern eine Plattform für ihre Aktionen. Sie gibt das jährliche Motto des Tags des offenen Denkmals aus und stellt kostenfreie Werbe- und Infomaterialien zur Verfügung. Sie kümmert sich um die überregionale Pressearbeit und ist Ansprechpartner für Medienvertreter, Veranstalter wie Besucher des Tags des offenen Denkmals.

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz ist die größte Bürgerinitiative für Denkmalschutz und Denkmalpflege in Deutschland, sie wurde 1985 unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten gegründet. Zwei Aufgaben hat sich die Stiftung satzungsgemäß gestellt: bedrohte Kulturdenkmale zu bewahren und öffentlich für den Gedanken des Denkmalschutzes zu werben. (Deutsche Stiftung Denkmalschutz)