Papst ermutigt Argentiniens Caritas zu synodalem Prozess

Zeit zum Aufbruch

Papst Franziskus hat die Caritas in seinem Heimatland Argentinien zu einem "synodalen Prozess" ermutigt. Die "Caminata 2021" sei der richtige Anlass dafür, sagte er in einer Videobotschaft.

Proteste in Argentinien (Archiv) / © Adrian Lugones (dpa)
Proteste in Argentinien (Archiv) / © Adrian Lugones ( dpa )

Es sei an der Zeit aufzubrechen, einander zuzuhören und herauszufinden, wie die Caritas-Arbeit effektiver gestaltet werden könne.

"Caminata" der Caritas Argentinien

Die "Caminata" (Wanderung) der Caritas Argentinien findet regelmäßig alle drei Jahre statt. Beteiligt an dem umfangreichen Prozess sind sämtliche Caritas-Organisationen des Landes, auf nationaler und Bistumsebene ebenso wie in den Kirchengemeinden vor Ort. Das Verfahren soll der Reflexion und Neuorientierung dienen, um den Dienst für die Ärmsten des Landes zu stärken.

Quelle:
KNA