Weihbischof Meier würdigt früheres Benediktinerkloster

Corvey prägt Erzbistum Paderborn bis heute

Weihbischof Dominikus Meier hat die Bedeutung des ehemaligen Benediktinerklosters Corvey für das Erzbistum Paderborn hervorgehoben. Abtei und Klostergemeinschaft prägten und "prägen die Geschicke in unserem Erzbistum", sagte Meier.

Gottesdienst zu 1200 Jahre Kloster Corvey / © Besim Mazhiqi (KNA)
Gottesdienst zu 1200 Jahre Kloster Corvey / © Besim Mazhiqi ( KNA )

Das sagte der Geistliche, der selbst dem Benediktinerorden angehört, am Sonntag bei einem Gottesdienst in der ehemaligen Abteikirche zur Eröffnung des Jubiläumsjahres zu 1.200 Jahren Corvey.

Die Benediktinermönche, die Corvey im Jahr 822 gegründet hatten, seien vom französischen Corbie aus gekommen, "um einen Lebensort zu schaffen und eine Schule des Glaubens zu gründen", so Meier weiter.

In Vertretung von Erzbischof Becker

Es gehe bis heute um das Lernen in der Gemeinschaft, das "mit- und voneinander Lernen", betonte der Weihbischof, der den Gottesdienst in Vertretung des erkrankten Paderborner Erzbischofs Hans-Josef Becker hielt. Ebenfalls anwesend war der Pfarrer von Corbie, Jean-Marc Boissard.

Quelle:
KNA