Vatikan veranstaltet Forum zu Familienpastoral

Von Heirat bis Krisenbewältigung

Im Rahmen des "Amoris-laetitia-Familienjahres" lädt die vatikanische Familienbehörde zu einem zweitägigen Forum über "geistliche Unterscheidungen im Umfeld von Familie" ein. Die Konferenz ist für diesen Freitag und Samstag angesetzt.

Mutter mit Kind und einem Rosenkranz / © Daniel Jedzura (shutterstock)
Mutter mit Kind und einem Rosenkranz / © Daniel Jedzura ( shutterstock )

Wie die Behörde mitteilte, referieren dazu Dozenten der Universität Gregoriana sowie Seelsorger aus Rom.

Vor allem in Erfahrungsberichten soll dargelegt werden, wie geistlich und ethisch fundierte Entscheidungen in komplexen Situationen von Paaren und Familien getroffen werden können. Die angekündigte Themenpalette reicht von Überlegungen zu Heirat und Familienplanung über Kindererziehung bis hin zu Krisen und Trennungen.

Studiengang in Familienseelsorge

Die Päpstliche Universität Gregoriana bietet seit fünf Jahren einen Studiengang in Familienseelsorge an, der mit einem Diplom abgeschlossen werden kann. Ebenfalls vor fünf Jahren veröffentlichte Papst Franziskus sein Schreiben "Amoris laetitia" zu Ehe und Familie, in dem er Impulse aus zwei Familiensynoden von 2014 und 2015 aufgriff.

Mit dem Ende März begonnenen gleichnamigen Aktionsjahr soll das Papstschreiben erneut ins Bewusstsein gehoben und Impulse für dessen praktische Umsetzung gesetzt werden.

Quelle:
KNA
Mehr zum Thema