Papst in Athen gelandet

Treffen mit Regierung und Orthodoxie

Am dritten Tag seiner Reise ist Papst Franziskus nun in Griechenland angekommen. Zahlreiche Begegnungen mit Regierungs- und Kirchenvertretern stehen auf dem Programm. Geplant sind auch Treffen mit Vertretern der Zivilgesellschaft.

Der Papst wird bei seiner Ankunft auf dem internationalen Flughafen bei Athen von einer Ehrengarde begrüßt / © Thanassis Stavrakis (dpa)
Der Papst wird bei seiner Ankunft auf dem internationalen Flughafen bei Athen von einer Ehrengarde begrüßt / © Thanassis Stavrakis ( dpa )

Papst Franziskus ist in der griechischen Hauptstadt Athen angekommen. Am Flughafen wurde er am Samstagmorgen vom griechischen Außenminister Nikos Dendias in Empfang genommen. Darüber hinaus begrüßten ihn zahlreiche Regierungs- und Kirchenvertreter sowie einige Blumenkinder.

Gespräch mit Ministerpräsident Mitsotakis

Nach seiner Ankunft am Flughafen fährt Franziskus in den Präsidentenpalast weiter, um dort zunächst Präsidentin Katerina Sakellaropoulou und dann Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis zu treffen. Im Anschluss steht das bei Papstreisen übliche Treffen mit Vertretern der Regierung, Zivilgesellschaft und dem Diplomatischen Korps auf dem Programm.

Treffen mit orthodoxem Erzbischof

Am Nachmittag besucht Franziskus den orthodoxen Erzbischof von Athen und Griechenland, Hieronymos II., an seinem Amtssitz. Bei einer darauffolgenden Begegnung von Delegationen beider Seiten wollen Franziskus und Hieronymos II. je eine Rede anhalten.

Privates Treffen im Jesuitenorden

Im Anschluss fährt der Papst in die Kathedrale des heiligen Dionysius und spricht dort vor Kirchenvertretern. Am Abend hat Franziskus Mitglieder des Jesuitenordens zu einem privaten Treffen in die Apostolische Nuntiatur in Athen geladen.

Besuch des Lagers auf Lesbos am Sonntag

Am Sonntag fliegt Franziskus in Begleitung von Staatspräsidentin Sakellaropoulou nach Lesbos, um dort ein Flüchtlingslager zu besuchen.

In einem Telegramm an den zyprischen Präsidenten Nikos Anastasiadis hatte Franziskus am Samstag erneut seine tiefe Dankbarkeit für die herzliche Begrüßung auf der Insel übermittelt. Franziskus hatte von Donnerstag bis Samstagfrüh auf Zypern zahlreiche Vertreter der Kirche, Orthodoxie, der Regierung und eine Gruppe junger Migranten getroffen.

Der Papst wird von Griechenlands Außenminister Nikos Dendias in Athen begrüßt / © Thanassis Stavrakis (dpa)
Der Papst wird von Griechenlands Außenminister Nikos Dendias in Athen begrüßt / © Thanassis Stavrakis ( dpa )
Kinder in traditioneller Kleidung und mit Blumensträußen begrüßen den Papst in Athen / © Vatican Media/Romano Siciliani (KNA)
Kinder in traditioneller Kleidung und mit Blumensträußen begrüßen den Papst in Athen / © Vatican Media/Romano Siciliani ( KNA )
Quelle:
KNA