Mehr als 150 katholische Geistliche in Mexiko an Covid gestorben

Traurige Bilanz

Bereits fünf Bischöfe und 152 katholische Priester, Diakone und Ordensschwestern sind in Mexiko an den Folgen einer Covid-19-Infektion gestorben. Bis Mitte Januar wurden insgesamt 20 Covid-Infektionen bei mexikanischen Bischöfen registriert.

Blick über Mexiko-Stadt  / © N.N. (shutterstock)

Das berichteten örtliche Medien am Donnerstag (Ortszeit) unter Berufung auf Angaben des Katholischen Multimedialen Zentrums (CCM). Mexiko zählte bisher 1,8 Millionen Infektionen und 163.000 Corona-Tote. Mit 114 Todesfällen pro 100.000 Einwohnern liegt das Land laut Johns Hopkins University auf Rang 18 der Tabelle der weltweiten Todesfälle.

Quelle:
KNA