Maduro erklärt Anfang Oktober die Weihnachtszeit für eröffnet

"Strahlendes Weihnachtsfest"

Venezuelas Präsident Nicolas Maduro hat per Video die Weihnachtszeit für eröffnet erklärt. Der umstrittene Präsident versprach ein "fröhliches, strahlendes Weihnachtsfest voller Lichter und Farben" in dem Krisenland.

Weihnachtliche Dekoration, Christbaum mit Kugeln / © Ilona Titova (shutterstock)
Weihnachtliche Dekoration, Christbaum mit Kugeln / © Ilona Titova ( shutterstock )

Das wegen Menschenrechtsverletzungen umstrittene sozialistische Staatsoberhaupt zeigte sich bereits Anfang Oktober in dem weihnachtlich geschmückten Präsidentenpalast Miraflores in Caracas. "In Venezuela werden wir ein fröhliches, strahlendes Weihnachtsfest voller Lichter und Farben haben", versprach Maduro.

Venezuela leidet seit Jahren unter einer schweren Versorgungs- und Wirtschaftskrise. Wegen der unsicheren politischen und wirtschaftlichen Verhältnisse sowie staatlicher Repression haben inzwischen rund sechs Millionen Venezolaner ihre Heimat verlassen.

Menschenrechtskommissarin Michelle Bachelet berichtete jüngst über schwere Menschenrechtsverletzungen der Regierung von Präsident Nicolas Maduro wie außergerichtliche Hinrichtungen, Folter und Unterdrückung der Opposition. Die Regierung weist dies als politische Kampagne zurück.

Nicolas Maduro, Präsident von Venezuela, spricht bei einer Pressekonferenz im Miraflores-Palast. / © Ariana Cubillos/AP (dpa)
Nicolas Maduro, Präsident von Venezuela, spricht bei einer Pressekonferenz im Miraflores-Palast. / © Ariana Cubillos/AP ( dpa )
Quelle:
KNA
Mehr zum Thema