Religionsbeauftragter verurteilt Verhaftung von Kardinal Zen

"Unheilvoller Höhepunkt" der Repressionen

Der Religionsbeauftragte der Bundesregierung, Frank Schwabe, hat die Verhaftung von Kardinal Joseph Zen Ze-kiun in Hongkong durch die Polizei verurteilt. Die Vorwürfe entbehrten jeder Grundlage, betonte der SPD-Politiker.

Kardinal Joseph Zen Ze-kiun (l.) und Papst Franziskus (Archiv) / © Paul Haring (KNA)
Kardinal Joseph Zen Ze-kiun (l.) und Papst Franziskus (Archiv) / © Paul Haring ( KNA )

Die Verhaftung von Kardinal Zen Ze-kiun sei "unheilvoller Höhepunkt" der Repressionen gegen kirchliche Repräsentanten, sagte Schwabe am Freitag in Berlin.

Frank Schwabe, damaliger Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe der SPD-Bundestagsfraktion, spricht bei der 164. Sitzung des Bundestags.  / © Britta Pedersen (dpa)
Frank Schwabe, damaliger Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe der SPD-Bundestagsfraktion, spricht bei der 164. Sitzung des Bundestags. / © Britta Pedersen ( dpa )

Zen war am Mittwoch zusammen mit drei weiteren prominenten Demokratieaktivisten von der Nationalen Sicherheitspolizei festgenommen worden. Ihnen wird vorgeworfen, als Treuhänder einer inzwischen auf Druck Pekings aufgelösten humanitären Stiftung "geheime Absprachen mit ausländischen Kräften" getroffen zu haben.

Weltweite Proteste

Der Fall hat weltweit zu Protesten geführt. Der Essener Bischof Franz-Josef Overbeck hatte am Donnerstag von "großer Sorge" über Zens Verhaftung gesprochen. Zugleich zeigte er sich "erleichtert", dass der 90-Jährige gegen Kaution auf freiem Fuß sei.

Bischof Franz-Josef Overbeck / © Harald Oppitz (KNA)
Bischof Franz-Josef Overbeck / © Harald Oppitz ( KNA )

"Schon seit langem beobachten wir die Entwicklung im Partnerbistum Hongkong sehr intensiv und nehmen die zunehmenden Einschränkungen für die Hongkonger Bevölkerung mit Besorgnis zur Kenntnis", sagte Overbeck. Auch Amnesty International, die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch sowie die Steyler Missionare hatten die Verhaftung verurteilt.

Vatikan wegen Festnahme von Kardinal Zen "sehr besorgt"

Der Vatikan hat sich "besorgt" geäußert über die Nachricht der Festnahme des früheren Erzbischofs von Hongkong, Kardinal Zen Ze-kiun. Der Heilige Stuhl verfolge die weitere Entwicklung "mit sehr großer Aufmerksamkeit", erklärte Vatikansprecher Matteo Bruni am Mittwochnachmittag. Der 90-jährige Kardinal war Medienberichten zufolge am Morgen in Hongkong festgenommen worden.

Kardinal Joseph Zen / © Gregory A. Shemitz (KNA)
Quelle:
KNA