Papst-Sportmannschaft nimmt an Mittelmeerspielen teil

Schwitzen im Namen des Friedens

Die päpstliche Sportmannschaft "Athletica Vaticana" nimmt an den Mittelmeerspielen im algerischen Oran teil. Man wolle mit der Teilnahme eine Botschaft des Friedens vermitteln, ließ der Vatikan verlauten.

Athleten des Sportvereins des Vatikans "Athletica Vaticana" / © Cristian Gennari (KNA)
Athleten des Sportvereins des Vatikans "Athletica Vaticana" / © Cristian Gennari ( KNA )

Vertreten wird die Mannschaft von der Tochter eines Vatikanangestellten, Sara Carnicelli, beim 5000-Meter-Lauf, wie Athletica Vaticana am Dienstag mitteilte.

Botschaft des Friedens vermitteln

Darüber hinaus reisen der technische Direktor der Mannschaft, Claudio Carmosino, sowie der Untersekretär der neuen Kulturbehörde, Melchor Sanchez de Toca, an. Man wolle mit der Teilnahme eine Botschaft des Friedens vermitteln, hieß es.

Insgesamt beteiligen sich an den Mittelmeerspielen 26 Länder, darunter Albanien, Zypern, Italien, Malta, Syrien und der Libanon.

Athletica Vaticana

Das Team mit dem Namen "Athletica Vaticana" besteht aus rund 60 Vatikanmitarbeitern und zwei muslimischen Migranten als Ehrenmitgliedern. "Sport, Kultur, Religion und Ethik gehören zusammen", sagte Kurienkardinal Gianfranco Ravasi zur Gründung des Vereins.

Der Leiter des päpstlichen Kulturrates verurteilte Doping, Rassismus und einen "Verfall der Ethik" im Sport; dem wolle das Vatikan-Team etwas entgegensetzen. (kna)

Athleten des Sportvereins des Vatikan "Athletica Vaticana" vor dem Petersdom auf dem Petersplatz im Vatikan / © Cristian Gennari/Romano Siciliani (KNA)
Athleten des Sportvereins des Vatikan "Athletica Vaticana" vor dem Petersdom auf dem Petersplatz im Vatikan / © Cristian Gennari/Romano Siciliani ( KNA )

Quelle:
KNA