Internationaler Sportkongress findet im Vatikan statt

Aufruf des Papstes

Unter dem Motto "Sport für alle - verbindend, zugänglich und maßgeschneidert für jeden" findet Ende September ein internationaler Sportkongress im Vatikan statt. Es werden etwa 200 Teilnehmer und etliche Religionsvertreter erwartet.

Athleten des Sportvereins des Vatikans "Athletica Vaticana" / © Cristian Gennari (KNA)
Athleten des Sportvereins des Vatikans "Athletica Vaticana" / © Cristian Gennari ( KNA )

Dahinter stecke der Aufruf des Papstes, über den Sport soziale Verantwortung zu übernehmen und das menschliche Wachstum zu fördern, wie die Organisatoren mitteilten.

Beteiligt an dem Treffen vom 29. bis 30. September sind die päpstliche Familienbehörde, die vatikanische Behörde für Kultur und Sport sowie die Stiftung Johannes Paul II. für Sport.

Konferenz im Beisein von Papst Franziskus

Bei der Konferenz im Beisein von Papst Franziskus soll eine Erklärung unterzeichnet werden. Unter anderem gehe es darum, die Lücke zwischen Laiensport und professionellem Sport zu schließen. Auch solle jede Person das Recht haben, Sport auszuüben - unabhängig von sozialen oder physischen Einschränkungen.

Athletica Vaticana

Das Team mit dem Namen "Athletica Vaticana" besteht aus rund 60 Vatikanmitarbeitern und zwei muslimischen Migranten als Ehrenmitgliedern. "Sport, Kultur, Religion und Ethik gehören zusammen", sagte Kurienkardinal Gianfranco Ravasi zur Gründung des Vereins.

Der Leiter des päpstlichen Kulturrates verurteilte Doping, Rassismus und einen "Verfall der Ethik" im Sport; dem wolle das Vatikan-Team etwas entgegensetzen. (kna)

Athleten des Sportvereins des Vatikan "Athletica Vaticana" vor dem Petersdom auf dem Petersplatz im Vatikan / © Cristian Gennari/Romano Siciliani (KNA)
Athleten des Sportvereins des Vatikan "Athletica Vaticana" vor dem Petersdom auf dem Petersplatz im Vatikan / © Cristian Gennari/Romano Siciliani ( KNA )

Quelle:
KNA