Papst hat ärztliches Verbot für Kiew- oder Moskau-Reise

Bleibt es bei Reise nach Kasachstan?

Papst Franziskus hat nach eigenen Angaben ein ärztliches Verbot für Reisen nach Kiew oder Moskau erhalten. Vor seinem Besuch in Kasachstan vom 13. bis 15. September werde er keine weiteren Reisen unternehmen.

Papst Franziskus / © GYG Studio (shutterstock)

Das Kirchenoberhaupt äußerte sich in einem Interview mit dem TV-Sender CNN Portugal. "Nach der Reise nach Kanada ist die Genesung meines Knies etwas in Mitleidenschaft gezogen worden, und der Arzt hat es mir verboten", erklärte er in einem Ausschnitt des am 12. August aufgezeichneten Gesprächs. Vollständig ausgestrahlt wird es am Montagabend.

Weiter habe der Arzt ihm erklärt, er könne nicht nach Kasachstan fahren, so der Papst weiter. Bislang hat es aus dem Vatikan keine Stellungnahme zu einer möglichen Streichung der offiziell angekündigten Reise gegeben. In der Hauptstadt Nur-Sultan soll Franziskus am Weltkongress der Religionen teilnehmen. Bis zur kürzlichen Absage des russisch-orthodoxen Patriarchen Kyrill I. wurde über ein Treffen der beiden dort spekuliert.

Weg des Dialogs "schwierig"

Zum Ukraine-Krieg versicherte Franziskus, alles in seiner Macht Stehende zu tun, um den Konflikt zu beenden. Er habe Kontakt mit den Präsidenten der beiden Länder, Wolodymyr Selenskyj (Ukraine) und Wladimir Putin (Russland) gehabt. Der Weg des Dialogs in Zusammenhang mit diesem Krieg sei aber "schwierig". Der 85-Jährige begleite alles mit seinem Kummer und seinen Gebeten. "Aber die Situation ist wirklich tragisch", so der Papst.

Programm der Papstreise nach Kasachstan - Teilnahme am Weltkongress der Religionen

Papst Franziskus reist vom 13. bis 15. September nach Kasachstan. In der Hauptstadt Nur-Sultan nimmt er am VII. Kongress der Welt- und traditionellen Religionen teil. Hier finden Sie das Reiseprogramm - Zeitangaben in Ortszeit (Nur-Sultan: MESZ +4; in Klammern MESZ).

Apostolische Reise Seiner Heiligkeit Franziskus nach Kasachstan (13.-15. September)

Dienstag, 13. September: Rom - Nur-Sultan

07.15 Uhr: Abflug vom römischen Flughafen Fiumicino nach Nur-Sultan

Astana, Kasachstan im Jahr 2018: Der Kongress der Weltreligionen findet alle drei Jahre statt / © Roman Yanushevsky (shutterstock)
Astana, Kasachstan im Jahr 2018: Der Kongress der Weltreligionen findet alle drei Jahre statt / © Roman Yanushevsky ( shutterstock )

Quelle:
KNA