Papst gratuliert Juden zum Pessach-Fest

"In Freundschaft wachsen"

Papst Franziskus hat der jüdischen Gemeinde in Rom zum bevorstehenden Pessach-Fest gratuliert. In einem Brief an Oberrabbiner Riccardo Di Segni übermittelte das Kirchenoberhaupt seinen "herzlichsten und brüderlichsten Glückwunsch".

Papst Franziskus lächelt / © Stefano dal Pozzolo (KNA)
Papst Franziskus lächelt / © Stefano dal Pozzolo ( KNA )

Weiter schrieb der Papst, Gott möge das "geliebte jüdische Volk" begleiten. Christen und Juden sollten in der Freundschaft wachsen und "gemeinsam Zeugen des Friedens und der Eintracht sein". Zugleich bat der Papst, für ihn zu beten. Franziskus beendete das Schreiben mit dem hebräischen Gruß "Chag sameach" (Frohes Fest).

Glückwünsche zum Osterfest

Di Segni wünschte seinerseits dem Papst mit einer handschriftlichen Notiz "Glück, Freude und Frieden" zum bevorstehenden Osterfest. Der Oberrabbiner und der Papst waren sich bei verschiedenen Gelegenheiten persönlich begegnet, unter anderem bei einem Synagogenbesuch von Franziskus im Januar 2016.

Die Juden beginnen am Freitagabend ihr Pessach-Fest, das an die Befreiung Israels aus der Sklaverei in Ägypten erinnert. Die Kirchen des Westens begehen am gleichen Tag Karfreitag, das Gedenken an den Tod Jesu.

Der Oberrabbiner von Rom, Riccardo di Segni, überreicht  dem Papst ein Geschenk / © Osservatore Romano/Romano Siciliani (KNA)
Der Oberrabbiner von Rom, Riccardo di Segni, überreicht dem Papst ein Geschenk / © Osservatore Romano/Romano Siciliani ( KNA )
Quelle:
KNA