Neuer Erzbischof für Manila

Papst Franziskus hat sich entschieden

Nach gut einem Jahr hat das Erzbistum Manila wieder einen Erzbischof. Papst Franziskus ernannte Kardinal Jose Fuerte Advincula zum Nachfolger von Kardinal Luis Tagle, der Anfang 2020 die Leitung der Missionskongregation in Rom übernommen hatte.

Jose Fuerte Advincula / © Romano Siciliani (KNA)
Jose Fuerte Advincula / © Romano Siciliani ( KNA )

Übergangsweise hatte Manilas Weihbischof Broderick Soncuaco Pabillo (66) die Erzdiözese verwaltet.

Advincula war im November von Franziskus zum Kardinal ernannt worden. Am 30. März 1952 in Dumalag auf der Insel Palay geboren, wurde er nach dem Theologiestudium in Manila 1976 zum Priester geweiht. Zunächst war er Spiritual eines Priesterseminars und studierte dann Psychologie in Manila sowie später Kirchenrecht in Manila und Rom.

Ehemaliger Rektor eines Priesterseminars

Nach Lehrtätigkeiten an verschiedenen Seminaren der Philippinen wurde Advincula 1995 Rektor des Priesterseminars seiner Heimatdiözese Capiz; zudem übernahm er dort die Aufgabe des Offizials (Leiter des Kirchengerichts). 1999 wechselte der damals 47-Jährige nach Dao in die Pfarreiseelorge. Johannes Paul II. ernannte Advincula 2001 zum Bischof von San Carlos; 2011 machte Benedikt XVI. ihn zum Erzbischof von Capiz.

Quelle:
KNA