Entführter Priester in Nigeria ermordet aufgefunden

Grausiger Fund nach Überfall

Im Norden Nigerias ist ein katholischer Priester ermordet worden. Der entstellte Leichnam des Pfarrers John Gbakaan aus der Diözese Minna wurde am Wochenende in der Nähe des Dorfes Tufa im Bundesstaat Niger aufgefunden.

Nigeria auf einer Landkarte / © SevenMaps (shutterstock)
Nigeria auf einer Landkarte / © SevenMaps ( shutterstock )

Das berichtet der vatikanische Pressedienst "Fides" (Montag). Der Geistliche war laut Bericht zusammen mit seinem Bruder am Freitagabend entlang der Straße von Lambata nach Lapai überfallen und verschleppt worden.

Örtliche Priester erklärten, die Entführer hätten sich noch am Samstag mit Lösegeldforderungen an die Diözese Minna gewandt. In der Zwischenzeit wurde jedoch der leblose Körper des Geistlichen in der Nähe des Entführungsortes entdeckt. Der Bruder des ermordeten Priesters soll sich noch in den Händen der Entführer befinden.

Christen unter Schock

Die Vereinigung der Christen in Nigeria (CAN) äußerte sich schockiert über den Mord. Die Unsicherheit im Norden Nigerias habe alarmierende Ausmaße angenommen, sagte Pastor John Hayab im Namen des Verbandes und forderte die Regierung erneut auf, die Entführung und Tötung von kirchlichen Mitarbeitern im Land zu bekämpfen.

"Wenn Banditen oder Entführer erkennen, dass ihr Opfer ein Priester oder ein Pastor ist, fordern sie ein höheres Lösegeld und in einigen Fällen gehen sie sogar so weit, das Opfer zu töten", wurde Hayab von "Fides" zitiert. Regierung und Sicherheitsbehörden müssten "alles tun, um dieses Übel zu beenden".

Quelle:
KNA