Erzbischof Becker dankt Mitarbeitern für Einsatz während Corona

"Gottes Liebe weiterhin erfahrbar gemacht"

Paderborns Erzbischof Becker hat den kirchlichen Mitarbeitenden für ihren Einsatz während der Corona-Pandemie gedankt. Sie hätten "in diesen so schwierigen Zeiten Gottes Liebe und Zuwendung zu den Menschen weiterhin erfahrbar gemacht."

Erzbischof Becker (dpa)
Erzbischof Becker / ( dpa )

Das sagte Erzbischof Hans-Josef Becker in Paderborn. "Als Kirche standen wir in der Kritik, dass wir eigentlich hätten mehr tun müssen", fügte der Erzbischof laut Mitteilung vom Freitag hinzu. Häufig seien damit aber vor allem die Bischöfe gemeint gewesen. "Die Kirche ist mehr als nur der Bischof oder die Bistumsleitung." Sie umspanne auch Seelsorge, Caritas, Betreuung und Bildung.

Kritik am Handeln der Kirch

Zuvor hatte der Journalist Heribert Prantl Kritik am Handeln der Kirche geübt. "Die Kirchen haben sich an die Vorgaben des Staates sehr beflissen gehalten", kritisierte das frühere Mitglied der Chefredaktion der "Süddeutschen Zeitung". Er hätte sich gewünscht, dass die Kirchen deutlicher gezeigt hätten, wo für sie bei den Corona-Beschränkungen die Grenzen des Erträglichen liegen würden. Das "System Religion" könnte sich als der eigentliche Verlierer der Corona-Krise erweisen.

Quelle:
KNA
Mehr zum Thema