Papst unterstützt Projekt für Transsexuelle

"Gott wird dich dafür reichlich entlohnen"

Der Papst hat einer argentinischen Ordensfrau den Rücken gestärkt, die sich für Transsexuelle engagiert. Dazu hat er gar ein persönliches Schreiben aufgesetzt. Franziskus hatte schon als Erzbischof von Buenos Aires das Projekt unterstützt.

Papst Franziskus (shutterstock)

Laut örtlichen Medienberichten schrieb Franziskus eigens einen Brief an Monica Astorga Cremona (53), Oberin eines Konvents der Unbeschuhten Karmelitinnen in der Provinz Neuquen. "Gott wird dich dafür reichlich entlohnen", so die Worte des Papstes.

Die Ordensfrau ist wegen ihres jahrelangen Engagements für Transfrauen landesweit bekannt geworden. Zuletzt gründete sie eine Wohnsiedlung für Betroffene, die unter Obdachlosigkeit und den Folgen von Prostitution und Drogenabhängigkeit leiden.

Schon als Erzbischof Projekt unterstützt

Argentinischen Medienberichten zufolge soll Jorge Bergoglio, der jetzige Papst Franziskus, den Einsatz bereits als Erzbischof von Buenos Aires gutgeheißen haben. "Gib diese Arbeit am gesellschaftlichen Rand nicht auf, die dir der Herr aufgetragen hat. Wenn du etwas brauchst, zähle auf mich", soll er Astorga 2009 bei einem Besuch in Neuquen gesagt haben.

Quelle:
KNA
Mehr zum Thema