Benedikt XVI. bekommt Überraschungsbesuch zum Weihe-Jahrestag

"Er weiß noch nichts davon"

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. bekommt zum 70. Jahrestag seiner Priesterweihe Besuch aus Bayern. Wie sein Sekretär Erzbischof Georg Gänswein mitteilte, sind für den Jahrestag am 29. Juni ehemalige Regensburger Domspatzen eingeladen.

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. (Archiv) / © Gregorio Borgia (dpa)
Der emeritierte Papst Benedikt XVI. (Archiv) / © Gregorio Borgia ( dpa )

Das sagte er dem Portal "Rome Reports". Die Regensburger Domspatzen hatten unter dem 2020 gestorbenen Papstbruder und früheren Leiter der Domspatzen Georg Ratzinger gesungen.

"Benedikt XVI. weiß noch nichts davon"

Die heute 40- bis 60-jährigen Sänger sollen bei einer Messe mit dem früheren Kirchenoberhaupt singen. "Benedikt XVI. weiß noch nichts davon", sagte Gänswein; es sei eine Überraschung. Der Erzbischof ging auch auf den Gesundheitszustand des 94-Jährigen ein: Er sei zwar körperlich schwach, aber sein Geist arbeite immer noch sehr gut.

Joseph Ratzinger wurde 1951 im Freisinger Dom gemeinsam mit seinem Bruder vom damaligen Münchner Kardinal Michael von Faulhaber zum Priester geweiht. Seither habe es keinen Tag ohne Messfeier gegeben, versicherte Gänswein. Inzwischen könne Benedikt allerdings nicht mehr allein feiern: "Er sitzt im Rollstuhl neben dem Altar; ich bin der Hauptzelebrant."

Regensburger Domspatzen / © Michael Vogl (Domspatzen)
Regensburger Domspatzen / © Michael Vogl ( Domspatzen )
Quelle:
KNA
Mehr zum Thema