Bistum Hildesheim diskutiert über Rolle der Frau in der Kirche

Digitaler "Synodaler Tag"

Unter dem Motto "frauenfragen. Neue Wege der Verkündigung" will das Bistum Hildesheim mit Gläubigen über die Rolle der Frau in der katholischen Kirche diskutieren. Coronabedingt findet der "Synodale Tag" am Samstag online statt.

Bistum Hildesheim diskutiert über Rolle der Frau in der Kirche (shutterstock)
Bistum Hildesheim diskutiert über Rolle der Frau in der Kirche / ( shutterstock )

Das kündigte die Diözese am Mittwoch an. Mit dabei seien rund 300 Teilnehmende aus dem Bistum, die einer Einladung von Bischof Heiner Wilmer und dem Vorsitzenden des Diözesanrats der Katholiken im Bistum Hildesheim, Christian Heimann, gefolgt seien.

Gemeinsamer Austausch zu Themen und Fragestellungen

Mit dem Themenfeld "Frauen in Diensten und Ämtern der Kirche" greife die Veranstaltung den Gegenstand des dritten Forums im Reformprozess der katholischen Kirche in Deutschland, dem Synodalen Weg, auf. Zugleich rücke sie damit eine Zukunftsfrage der katholischen Kirche in den Mittelpunkt, die von vielen als besonders drängend empfunden werde.

Ziel des digitalen Treffens ist laut Bistum, im gemeinsamen Austausch Themen und Fragestellungen zu entdecken, die es zu vertiefen gelte. Dazu würden im Anschluss an die Veranstaltung auch eigene Foren und Arbeitsgruppen gegründet.

Der Synodale Weg

In ihrem Reformdialog Synodaler Weg beraten die deutschen katholischen Bischöfe und das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) seit 2019 über die Zukunft kirchlichen Lebens in Deutschland. Ausgangspunkt ist eine jahrelange Kirchenkrise, die der Missbrauchsskandal verschärft hat. Schwerpunktthemen sind die Sexualmoral, die priesterliche Lebensform, Macht und Gewaltenteilung sowie die Rolle von Frauen in der Kirche.

Informationen zum Programm des "Synodalen Tags" am 29. Mai 2021: www.bistum-hildesheim.de/synodaler-weg

Quelle:
KNA
Mehr zum Thema