Neuer Erzbischof von Manila mit Corona infiziert

Außer leichtem Fieber zunächst keine Symptome

Der neue Erzbischof von Manila, Kardinal Jose Advincula, ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Außer leichtem Fieber habe der Kardinal bislang keine weiteren Symptome, hieß es am Freitag von der Erzdiözese Manila auf Twitter.

Kardinal Jose Advincula / © Romano Siciliani (KNA)
Kardinal Jose Advincula / © Romano Siciliani ( KNA )

Der Kardinal befinde sich nun unter ständiger ärztlicher Aufsicht in Quarantäne.

Nachfolger von Kardinal Tagle

Der erst im Juni als Nachfolger von Kardinal Luis Antonio Tagle in sein Amt eingeführte Advincula hatte noch am Mittwoch in der Kirche San Felipe Neri in der philippinischen Hauptstadt eine Messe für die Mitarbeiter des Gesundheitswesens gehalten. "In unserem Kampf gegen das Covid-19-Virus sind Sie die wirklichen Helden. Das ganze Land ist Ihnen dankbar", sagte der Erzbischof vor dem Gottesdienst in einem Interview mit dem kirchlichen Sender Radio Veritas.

Kardinalserhebung coronabedingt nicht im Vatikan

Corona bestimmte auch schon die Kardinalserhebung Advinculas: Wegen der Pandemie hatte er im vergangenen November, damals noch als Erzbischof von Capiz, auf die Reise zum Konsistorium im Vatikan verzichtet. Die Überreichung des Kardinalshuts in seinem philippinischen Erzbistum musste dann wegen Corona dreimal verschoben werden. Auch seine Amtseinführung in der Kathedrale von Manila fand mit nur rund 400 Gästen in einem vergleichsweise kleinen Rahmen statt.

Quelle:
KNA