Bayerns Weihnachtsmärkte ohne Masken und 3G-Regeln

Alles wieder wie vor Corona?

Die Weihnachtsmärkte in Bayern können ohne 3G-Regel, Maskenpflicht, dafür aber mit Alkoholausschank stattfinden. Das sieht ein am Mittwoch gemeinsam vereinbartes Konzept des Gesundheits- und Wirtschaftsministeriums vor.

Weihnachtsmarkt / © Aitor Rodriguez Claro  (shutterstock)
Weihnachtsmarkt / © Aitor Rodriguez Claro ( shutterstock )

Auch eine Umzäunung der Marktfläche sei nicht nötig, hieß es. Ende September hatte die bayrische Staatsregierung beschlossen, dass Weihnachtsmärkte in diesem Jahr stattfinden sollen. Priorität habe angesichts der anhaltenden pandemischen Lage der Infektionsschutz. Daher werde es auf den Märkten klare Regeln geben, etwa Abstandsgebote und Maßnahmen zur Besucherlenkung.

Rahmenhygienekonzept

Zudem seien Informationspflichten des Veranstalters gegenüber Besuchern und Standbetreibern sowie die Schaffung ausreichender Waschgelegenheiten erforderlich. Ein detailliertes Rahmenhygienekonzept für die Märkte werde zeitnah vorgelegt, hieß es aus dem Gesundheitsministerium.

Quelle:
KNA
Mehr zum Thema