Symbolbild: Hunger
Symbolbild: Hunger. Weizenkörner in den Händen eines Kindes.
16.10.2020

Die Bekämpfung des Hungers in der Welt
Unseren täglichen Hunger gib uns heute?

Jeden Tag sterben 15.000 Kinder an Unterernährung. Über 800 Millionen Menschen wachen morgens auf und wissen nicht, wie sie sich selber oder ihre Kinder an diesem Tag ernähren sollen. Chefredakteur Ingo Brüggenjürgen lässt diese zum Himmel schreiende Ungerechtigkeit keine Ruhe.

"Unser tägliches Brot gib uns heute!“ Wie oft habe ich diese Bitte des Vaterunsers gebetet? Doch wirklich Hunger habe ich in meinem ganzen Leben noch nie gehabt. Oft habe ich viel mehr gegessen als eigentlich nötig – aber ehrlich gesagt: Hunger – richtigen Hunger – kenne ich doch gar nicht. Dabei sterben jeden Tag 15.000 Kinder – an Unterernährung. Unser Bundesentwicklungsminister Gerd Müller hat in dieser Woche auch daran erinnert, dass gut 800 Millionen Menschen jeden Tag aufwachen und noch nicht wissen, wie sie sich selber oder ihre Kinder an diesem Tag ernähren sollen. Klar – diese Zahlen sind nicht neu – und uns allen irgendwie bekannt. Aber ich möchte mich nicht an diese Ungerechtigkeit, die zum Himmel schreit, gewöhnen.

Es ist nicht möglich, allen Menschen genug Essen zu geben? Das ist Quatsch – und ich bin Minister Müller sehr dankbar, dass er aufgezeigt hat, wie Hunger wirksam bekämpft werden kann. Wir Menschen müssen es nur wollen! Nur wo der Wille da ist, tut sich der Weg auf. Vielleicht sollten wir alle die Bitte „Unser tägliches Brot gib uns heute!“ eher so beten, dass wir bei dieser Bitte nicht nur flehend unsere Augen gen Himmel richten, sondern auch selber aktiv werden, wo immer wir es können. Wir Christen sind es doch, die einen neuen Himmel und eine neue Erde erwarten, in denen die Gerechtigkeit wohnt.

 

DOMRADIO.DE Newsletter

Den Wochenkommentar, das Wort des Bischofs und viele Informationen zu unserem aktuellen Radioprogramm finden Sie auch in unseren Newslettern.

Newsletter abonnieren
 

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 23.10.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Corona: Kommen erneut die Besuchsverbote in Alten- &Pflegeheimen?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • 100 Jahre Basilika Minor - St. Ursula schließt Festwoche ab
  • Warum die Krankensalbung mehr ist als die "Letzte Ölung"
  • Pater Jacques Mourad über seine Geiselhaft beim IS
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • 100 Jahre Basilika Minor - St. Ursula schließt Festwoche ab
  • Warum die Krankensalbung mehr ist als die "Letzte Ölung"
  • Pater Jacques Mourad über seine Geiselhaft beim IS
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Programmtipps

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten