Pontifikalamt im Altenberger Dom zur Diakonenweihe

Gottesdienste: Pontifikalamt im Altenberger Dom zur Diakonenweihe (27.05.2018)

Den Dienst an dem Armen: DOMRADIO.DE übertrug im Internet-TV am Dreifaltigkeitssonntag die Diakonenweihe aus dem Altenberger Dom mit Weihbischof Ansgar Puff.

Das Bischofsamt vereint in sich das priesterliche und das diakonale Element. Während die Aufgabe des Priesters vorrangig das Feiern und Spenden der Sakramente ist, übt der Diakon den Dienst an den Armen und Benachteiligten der Gesellschaft, ist aber auch in der Verkündigung tätig und übernimmt in der Liturgie bestimmte Aufgaben wie den Vortrag des Evangeliums.

In der römisch-katholischen Kirche gibt es neben dem Ständigen Diakonat, der auch verheirateten Männern offen steht, den Diakonat als erste Weihestufe auf dem Weg zum Priester. An diesem Dreifaltigkeitssonntag wurden im Altenberger Dom sieben Priesteramtskandidaten zu Diakonen geweiht:

- Matthias Heyen (St. Maria Königin, Kerpen-Sindorf)

- Dr. Christian Jasper (St. Johannes, Oelde)

- Robert Knežević (St. Peter und Paul, Siegen)

- Henrik Land (St. Gertrud, Düsseldorf-Eller)

- Tobias S. Menke (St. Marien, Wachtberg)

- Alvaro Tuj Oreno (San Pedro Nolasco [Guatemala])

- Tomasz Wojciechowski (St. Johannes Don Bosco, Sokołów Podlaski [Polen])

Die musikalische Gestaltung übernahm der Phoenixchor Bonn, die Schola des Collegium Albertinum und des Priesterseminars Redemptoris Mater Bonn unter der Leitung von Thomas Höfling. Trompete: Markus Höfer. An der Orgel: Matthias Haarmann.

Thema

 
Mehr zum Thema: