Papst Franziskus besucht Drogenklinik und Aparecida

Reportage: Papst Franziskus besucht Drogenklinik und Aparecida (25.07.2013)

Menschen am Rand der Gesellschaft. Sie stellt Papst Franziskus immer wieder in den Mittelpunkt. Und dazu zählt er auch die Opfer von Drogen und Alkohol, die er in einer Klinik für Suchtkranke besucht. Dabei wendet er sich klar gegen jede Liberalisierung des Drogenkonsums, wie sie oft diskutiert wird. Eine wichtige Etappe für Franziskus ist auch der Kurzbesuch in Aparecida, dem größten Marienwallfahrtsort der Welt. Auch hier betont er, wie wichtig es ist, dass Jugendliche mitbauen an einer besseren, friedlicheren und gerechteren Welt. Genau darum geht es auch in den Katechesen des deutschen Jugendbischofs Karl-Heinz Wiesemann. Und erst recht im internationalen Youth Hearing, das die Deutsche Bischofskonferenz und die katholischen Jugendverbände im BDKJ zusammen mit den Hilfswerken Adveniat und Misereor veranstalten.

Thema