Papst erinnert an Gebetstag und mahnt zu Frieden

Papst: Papst erinnert an Gebetstag und mahnt zu Frieden (31.08.2020)

Beim Angelusgebet auf dem Petersplatz in Rom hat Papst Franziskus internationale Initiativen zum Weltgebetstag für die Bewahrung der Schöpfung am 1. September gewürdigt. In dem Zusammenhang erinnerte er auch an den "Tag der Erde", der als Aktionstag der Vereinten Nationen jährlich am 22.April stattfindet und in diesem Jahr zum 50. Mal begangen wurde. Ausdrücklich verwies Franziskus beim Mittagsgebet auf den ökumenischen Charakter des Gebets für Umweltschutz und Nachhaltigkeit, den er 2015 nach der Veröffentlichung seiner Umwelt-Enzyklika «Laudato si» für Katholiken ausgerufen hatte. Er schloss sich damit einer Initiative des Ökumenischen Patriarchats von Konstantinopel an, das den Gebetstag bereits 1989 ins Leben rief. Franziskus zeigte sich zudem besorgt über die Kriegsdrohungen im östlichen Mittelmeerraum und mahnte zu Deeskalation.

Thema