Mitglieder der orthodoxen Kirchen stellen Schutzmasken her

Reportage: Mitglieder der orthodoxen Kirchen stellen Schutzmasken her (17.04.2020)

In der Ukraine haben Mitglieder der orthodoxen Kirche mit der Herstellung schon Schutzmasken begonnen. In einem Kloster in Kiew haben die Mitbrüder in den vergangen Tagen rund 50 Plastikmasken produziert, hinzu kamen rund 20.000 Fläschchen mit Desinfektionsmittel für Mitarbeiter in den Gemeinden und im Gesundheitsbereich. 3 - - 25. SOUNDBITE 3 - Mikolay, Orthodox priest (male, Ukrainian, 12 sec): Ich glaube, das ist auch eine Prüfung für uns alle, für die ganze Menschheit, sagt dieser Priester, die zeigen wird, wie es um unserem Zusammenhalt und die gegenseitige Hilfe steht. In der Ukraine haben sich nach Zahlen der Johns Hopkins Universtität bislang rund 4600 Menschen mit dem Corona-Virus infiziert, 125 starben daran. Es fehlt landesweit vor allem an Schutzkleidung und Desinfektionsmitteln.

Thema

 
Mehr zum Thema: