Ende der Kolumbienreise

Papst: Ende der Kolumbienreise (11.09.2017)

Papst Franziskus hat bei der letzten Station seiner Kolumbien-Reise zu einem Ende der Gewalt im Nachbarland Venezuela aufgerufen. Angesichts der steigenden Zahl von Toten, Verletzten und Festgenommenen beobachte er die Radikalisierung und Verschärfung der Krise mit großer Sorge, sagte Franziskus am Sonntag bei einer Predigt in Cartagena vor mehr als einer Million Gläubigen.

Thema

 
Mehr zum Thema: