20 Jahre Karfreitagsabkommen in Nordirland

Reportage: 20 Jahre Karfreitagsabkommen in Nordirland (10.04.2018)

Zum 20. Jahrestag des sogenannten Karfreitagsabkommens für Nordirland haben Kirchenführer von Katholiken und Anglikanern gemeinsam zu Versöhnung aufgerufen. Am 10. April 1998 hatten in einer Kirche in Belfast Vertreter der wichtigsten nordirischen Konfliktparteien sowie die Regierungen Irlands und Großbritanniens einen Friedensvertrag unterzeichnet. Damit setzten sie einen Schlussstrich unter die fast drei Jahrzehnte dauernden blutigen Auseinandersetzungen zwischen pro-irischen Katholiken und pro-britischen Protestanten.

Thema

 
Mehr zum Thema: