Kirchen-Einnahmen in Frankreich gesunken
Kirchen-Einnahmen in Frankreich gesunken

25.06.2019

Kirche in Frankreich nimmt weniger Spenden ein Zehn Millionen weniger

Die Einnahmen der katholischen Kirche in Frankreich sinken stetig. Das zeigen die aktuellen Zahlen der Französischen Bischofskommission. Zwar geben Spender mehr für die Kirche aus, dafür sind es weniger, die zu Spenden bereit sind.

Die Einnahmen der katholischen Kirche in Frankreich sind zwischen 2016 und 2018 gesunken. Nahm sie 2016 noch 255 Millionen Euro ein, waren es 2017 254 Millionen, teilte die Französische Bischofskommission in ihrem der Katholischen Nachrichten-Agentur vorliegenden Jahresbericht mit. 2018 seien die Einnahmen um weitere vier Prozent gesunken. Auch die Anzahl der Spender habe zwischen 2013 und 2017 um neun Prozent abgenommen. Dieser Rückgang wurde durch höhere Spenden kompensiert. Im Mittel erhöhte sich eine Spende um 14 Prozent zwischen 2013 und 2017.

Unter anderem wird in dem Jahresbericht auch der Umgang der Kirche mit Missbrauchsskandalen behandelt. Der Generalsekretär und Sprecher der Französischen Bischofskonferenz, Olivier Ribadeau Dumas, schreibt im Editorial: "Unsere Entschlossenheit, gegen diese Plage zu kämpfen, geht einher mit dem Wunsch, die Opfer willkommen zu heißen und zu begleiten." Diese Arbeit sei nicht abgeschlossen.

Aufarbeitung von Missbrauchsfällen

Die Französische Bischofskonferenz hat eine unabhängige Kommission eingerichtet, die sich um die Aufarbeitung von Missbrauchsfällen kümmern soll. Vorsitzender ist der ehemalige Vizepräsident des obersten französischen Verwaltungsgerichts, Jean-Marc Sauve.

Dem Bericht zufolge zählte die katholische Kirche in Frankreich Anfang 2019 107 Bischöfe und 89 emeritierte Bischöfe. Zu Beginn des Jahres 2018 gab es 14.415 Diözesan- oder Ordenspriester. Zudem wurden im Juni laut der Französischen Bischofskonferenz 126 Priester geweiht.

(KNA)

Hilfe für Opfer der Unwetterkatastrophe

Nothilfe für die Betroffenen der Fluten in Deutschland:

Caritas International Spendenkonto

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 30.07.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Jahrestag der Explosionen in Beirut
  • Bedeutung der Freundschaft in der Bibel
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Jahrestag der Explosionen in Beirut
  • Bedeutung der Freundschaft in der Bibel
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Wort zum Samstag - Über die Verwundbarkeit
  • SOLWODI : Tag gegen Menschenhandel
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Wort zum Samstag - Über die Verwundbarkeit
  • SOLWODI : Tag gegen Menschenhandel
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • "Wort zum Sonntag"-Pfarrer spricht über Flutkatastrophe
  • Tierrettung im Hochwassergebiet
  • Minze - Sommerkraut mit Geschichte
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!