Mindestens 25 Tote: Anschlag auf  Kirche St. Georg in Tanta (Ägypten)
Anschlag auf Kirche in Ägypten
Kopten-Papst Tawadros II.
Kopten-Papst Tawadros II.

27.11.2017

Ägyptische Kirchen in Sorge vor weiteren Anschlägen "Bedrohte Zeiten"

Nach verheerenden Anschlägen auf Christen in Ägypten wurde für die nächsten drei Monate der Ausnahmezustand angekündigt. Der Patriarch von Alexandrien sowie der koptische Papst zeigen sich beunruhigt, da sie weitere Übergriffe befürchten.

Der griechisch-orthodoxe Patriarch von Alexandrien, Theodoros II., befürchtet weitere Anschläge in Ägypten auch gegen christliche Einrichtungen. "Wir nähern uns schwierigen Zeiten. Ein Ereignis wird dem anderen folgen", zitiert die Presseagentur Kathpress (Montag) aus einem Interview mit dem Patriarchen im ägyptischen Fernsehen.

Sorge um Sicherheit

Er sei sehr beunruhigt und der ganze Nahe Osten bedroht. Der Patriarch sorgte sich besonders um die Sicherheit des weltberühmten Katharinenklosters auf dem Sinai, eines der wichtigsten Ziele des ägyptischen Pilgertourismus. "Unsere Mönche im Katharinenkloster und die Verantwortlichen der Kirchen stehen vor der Frage: Was wird morgen geschehen", so Theodoros.

Der Anschlag auf eine Sufi-Moschee im Nordsinai mit mehr als 300 Toten am Freitag ist der blutigste in der Geschichte des Landes. Die Behörden vermuten hinter der Bluttat einen Ableger der Terrormiliz "Islamischer Staat".

Anteilnahme von Tawadros II.

Auch Kopten-Papst Tawadros II. äußerte seinen Schmerz über den Anschlag. "Wir sind mit der Gesamtheit des ägyptischen Volkes und den staatlichen Institutionen in ihrem gerechten Krieg gegen den Terrorismus und die Gewalt im Namen der Religion solidarisch", schrieb er in einer Botschaft. Eine ähnliches Kondolenzschreiben formulierte auch der koptisch-katholische Patriarch Ibrahim Isaac Sidrak.

(KNA)

Kölner Ministrantenwallfahrt 2018

Rund 2.400 Messdienerinnen und Messdiener aus dem Erzbistum Köln besuchen zur diesjährigen Ministrantenwallfahrt Rom. Noch bis 20. Oktober wollen sie unter dem Motto "Felsenfest" ihren Glauben stärken.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 16.10.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Vor 40 Jahren wurde Johannes Paul II. zum Papst gewählt
  • Nach der Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof
  • Ministranten aus dem Erzbistum Köln auf Wallfahrt in Rom
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Lukasevangelium
    17.10.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 11,42–46

  • Armut ist ein weltweites Problem
    17.10.2018 09:10
    Anno Domini

    Tag zur Bekämpfung der Armut

  • Lukasevangelium
    18.10.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 10,1–9

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen