Symbolbild: Beichtgeheimnis
Symbolbild: Beichtgeheimnis

14.08.2017

Missbrauchskommission für Aufhebung des Beichtgeheimnisses "Schutz der Kinder in Religionsausübung einschließen"

Was, wenn ein Täter sein sexuelles Vergehen beichtet? Die australische Missbrauchskommission fordert in solchen Fällen das Beichtgeheimnis aufzuheben. Der Schutz der Kinder ginge vor.

Die australische Missbrauchskommission spricht sich für die Aufhebung des Beichtgeheimnisses in Fällen von Missbrauch aus.

"Der Bericht empfiehlt, dass das Nichtanzeigen von sexuellem Kindesmissbrauch in Institutionen zu einem strafrechtlich relevanten Vergehen gemacht wird. Das gilt auch für Informationen, die in Beichtgesprächen erhalten wurden", erklärte die Regierungskommission zur Untersuchung des Umgangs von Institutionen mit Missbrauchsfällen am Montag.

Religionsausübung muss Kinder-Schutz einschließen

In ihrem Bericht mit insgesamt 85 Empfehlungen zur Reform des australischen Rechtssystems räumt die Kommission ein, dass ihre Empfehlung für die Kirchen, "insbesondere für die katholische Kirche", ein Dilemma darstellt. Andererseits betont die Kommission die hohe Bedeutung des Schutzes von Kindern. "Das Recht, Religion auszuüben, muss die gesellschaftliche Pflicht einschließen, für den Schutz aller, und insbesondere der Kinder, vor sexuellem Missbrauch zu sorgen."

Hintergrund der Empfehlung, bei Fällen von Missbrauch das Beichtgeheimnis aufzuheben, waren Aussagen vor der Kommission. Aus denen ging hervor, dass Täter Missbrauch in der Beichte gestanden hatten, sich dann wieder an Kindern vergingen und erneut beichteten.

Politiker aller Parteien für Aufhebung

Bereits 2012 hatten sich Politiker aller Parteien in Australien für eine Aufhebung des Beichtgeheimnisses bei Fällen sexuellen Missbrauchs ausgesprochen. Darunter war auch der ehemalige konservative Premierminister und praktizierende Katholik Tony Abbott.

Bei der Schlussanhörung der Regierungskommission zum Missbrauch in der katholischen Kirche im Februar dieses Jahres hatten katholische Bischöfe in ihren Aussagen deutlich gemacht, dass das Thema "Missbrauch und Beichtgeheimnis" auch in der Bischofskonferenz kontrovers diskutiert wird.

Die Kommission war 2013 von der australischen Regierung eingesetzt worden. Neben der katholischen Kirche mussten die Anglikanische Kirche, andere christliche Konfession sowie andere Religionen vor der Kommission zu ihrem Umgang mit sexuellem Missbrauch Stellung beziehen. Darüber hinaus befasste sich die Kommission mit Missbrauch in Sportverbänden, staatlichen Krankenhäusern, in der australischen Armee und der Unterhaltungsbranche. Im Dezember dieses Jahres will die Kommission ihren Abschlussbericht veröffentlichen.

(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 20.04.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Impfzentrum in Essener Pfarrei
  • Corona und Menschen in prekärer Lage
  • Kanzlerkandidatur von Grüne und Union
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Woche für das Leben: Leben im Sterben - Wie kann das gehen?
  • Laschet vs. Söder - welche Rolle spielt ihre religiöse Pragung?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Woche für das Leben: Leben im Sterben - Wie kann das gehen?
  • Laschet vs. Söder - welche Rolle spielt ihre religiöse Pragung?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Kandidatenkür der Parteien: wie sehen die katholischen Verbände die Wahl?
  • Super League: warum die Fans so verärgert sind
16:00 - 16:10 Uhr

Durchatmen

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Kandidatenkür der Parteien: wie sehen die katholischen Verbände die Wahl?
  • Super League: warum die Fans so verärgert sind
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Essener Pfarrei wird zum Impfzentrum
  • Corona und Menschen in prekärer Lage
  • Leben im Sterben - Wie kann das gehen?
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!