Papstenzyklika "Laudato si" als politische Vorlage
Papstenzyklika "Laudato si" als politische Vorlage
Bischof Gregor Maria Hanke
Bischof Gregor Maria Hanke

13.05.2021

Bischof Hanke hebt Bedeutung von "Laudato si" hervor Türöffner für Umwelt-Anliegen in der Kirche

Die Umwelt-Enzyklika "Laudato si" hat nach den Worten des Eichstätter Bischofs Gregor Maria Hanke in der Kirche Türen geöffnet für das Anliegen der Bewahrung der Schöpfung. Doch auch wenn sich vieles getan habe, gebe es noch viel zu tun.

Vor 10 bis 15 Jahren sei vieles, was heute selbstverständlich erscheine, noch eine Randerscheinung gewesen, sagte Hanke in einem Interview für die aktuelle Ausgabe der "Kirchenzeitung für das Bistum Eichstätt". So sei einst etwa seine ökologische Positionierung "von dem einen oder anderen Mitbruder eher als persönliches pastorales Hobby oder als kirchlicher Nebenschauplatz empfunden" worden.

Schöpfungsverantwortung kein Randthema mehr

Heute jedoch zeige der Blick auf die Bistümer, dass das Thema Schöpfungsverantwortung kein Randthema mehr sei, hob der Bischof hervor. Dennoch gebe es noch viel zu tun. Für seine eigene Diözese gab Hanke als Ziel möglichst baldige Klimaneutralität aus. "Dazu müssen wir in Zukunft den Klimaschutz auch strukturell stärker in unseren Prozessabläufen berücksichtigen."

Außerdem wolle er als Bischof das Anliegen stärker unter der Selbstverpflichtung zu einem christlich-solidarischen Lebensstil umgesetzt wissen.

Um Schöpfungsverantwortung wahrzunehmen, bedürfe es in einem ersten Schritt der Einsicht und eines Mentalitätswandels, gab Hanke zu bedenken. "Einsatz für die Bewahrung der Schöpfung aus christlicher Sicht erschöpft sich nicht einfach darin, CO2 zu bilanzieren oder Strategien zum Ressourcenverbrauch zu entwickeln." Das christliche Engagement in dieser Hinsicht brauche die vom Glauben geprägte Haltung, die Schöpfung als Geschenk und Aufgabe annehmen zu können.

Die daraus erwachsende Dankbarkeit und Freude gebe Kraft zum Einsatz für die Schöpfung als Garten Gottes.

Aus der "Haltung des Gärtners" agieren

Nach den Worten des Bischofs geht es darum, aus der "Haltung des Gärtners" zu agieren und nicht aus einem Abwehrmechanismus der Angst vor apokalyptischen Szenarien des drohenden ökologischen Kollapses.

Dafür brauche es eine gute geistliche Grundlage. Hanke setzt dabei auf das im ökologisch ausgerichteten Benediktinerkloster Plankstetten angesiedelte Zentrum für Schöpfungsspiritualität. Dieses sollte sich im Verbund mit dem Bistum profilieren.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 25.09.2021
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Causa Woelki: Wie wird die Entscheidung des Vatikan diskutiert?
  • Kölner Katholiken beenden mit Kundgebung #underconstruction den 1. Zukunftskongress
11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Radiorätsel: Welchen kirchlichen Gegenstand suchen wir? Rätseln Sie mit!
  • "Under Construction": Kundgebung zum Zustand des Kölner Erzbistums
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Radiorätsel: Welchen kirchlichen Gegenstand suchen wir? Rätseln Sie mit!
  • "Under Construction": Kundgebung zum Zustand des Kölner Erzbistums
16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Lichterfeier aus Taize

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!