Papst Franziskus während der Generalaudienz
Papst Franziskus während der Generalaudienz

28.10.2017

Initiative "Pro Pope Francis" Fast 30.000 Unterstützer

Die Initiative "Pro Pope Francis" findet weiter Zuspruch. Auf der mehrsprachigen Website www.pro-pope-francis.com sind mittlerweile knapp 30.000 Menschen aus zahlreichen Ländern aufgelistet, die sich dem an Franziskus gerichteten offenen Brief angeschlossen haben.

Die Initiative will den Papst und dessen "Pastoralkultur" der Barmherzigkeit gegen innerkirchliche Kritiker verteidigen. Das Schreiben komme aus der "Breite der Mitte" einer für die Welt von heute "offenen Kirche", schrieb der Wiener Theologe Paul Zulehner, der "Pro Pope Francis" gemeinsam mit dem Prager Religionsphilosophen Tomas Halik initiiert hatte, am Samstag auf seinem Internetblog. Kritik an der Aktion wies er zurück. Der Brief und seine Initiatoren ließen sich nicht unter Kategorien wie "rechts", "links", "progressiv" oder "konservativ" einordnen, so Zulehner.

Das Schreiben "unterstützt nicht die Selbstbeschäftigung der Kirche mit sich selbst", versicherte der Theologe, "wenngleich vom Evangelium her Reformen durchaus unerlässlich bleiben, wie etwa die Sicherung der Eucharistiefeier in gläubigen Gemeinden und Gemeinschaften". Zulehner ergänzte: "Das Programm heißt vielmehr 'raus und ran', missionarisch und leidsensibel an die Ränder der Gesellschaft."

Zu den Unterstützern von "Pro Pope Francis" zählen auch etliche prominente Namen aus Kirche, Politik und Gesellschaft, darunter die österreichischen Altbischöfe Paul Iby (Eisenstadt), Erwin Kräutler (Xingu, Brasilien) und Helmut Krätzl (Wien), Pater Anselm Grün und David Steindl-Rast, der Philosoph Charles Taylor, Solwodi-Gründerin Lea Ackermann, der ehemalige ungarische Staatspräsident Laszlo Solyom und der frühere deutsche Bundestagspräsident Wolfgang Thierse.

(KNA)

Adventskalender

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 16.12.
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…