Papst Franziskus (m.) begrüßt Vertreter des Malteserordens während einer Audienz am 23. Juni 2016 im Vatikan
Papst Franziskus (m.) begrüßt Vertreter des Malteserordens während einer Audienz am 23. Juni 2016 im Vatikan

25.01.2017

Großmeister des Malteserordens tritt zurück Franziskus interveniert

Der Großmeister des Malteserordens, Matthew Festing, ist zurückgetreten. Die römische Zentrale des Malteserordens bestätigte am Mittwoch, dass Papst Franziskus Festing in einer Audienz am Dienstag zu diesem Schritt aufgefordert habe.

Zuvor hatte der Papst den Bericht der Untersuchungskommission erhalten. Offiziell gültig sei der Rücktritt erst, wenn der Rat des Ordens den Amtsverzicht annehme, sagte eine Sprecherin des Ordens auf Anfrage der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA). Dies sei jedoch nur noch eine Formalie. Das Gremium werde in den nächsten Tagen zusammentreten.

Zwist über Absetzung des Großkanzler der Malteser

Nach Angaben des vatikanischen Portals "Il Sismografo" übernimmt der Österreicher Ludwig Hoffmann-Rumerstein die interimistische Leitung des Ordens. Nach dem Rücktritt eines Malteser-Großmeisters tritt automatisch der bisherige Vize-Großmeister in dessen Funktion. Dieses Amt übt Hoffmann-Rumerstein seit Mai 2014 zum zweiten Mal aus; bereits von 1994 bis 2004 war er Vize-Großmeister.

Hintergrund des Rücktritts ist offenbar der Streit Festings mit dem Vatikan über die Amtsenthebung des Deutschen Albrecht von Boeselager als Großkanzler des Malteserordens. Festing hatte die Entlassung im vergangenen Dezember mit "schwerwiegenden Problemen" begründet, die während Boeselagers Zeit als Verantwortlicher für die Koordination der humanitären Hilfe des Ordens aufgetreten seien. Boeselager betonte, die Amtsenthebung entbehre "jeder rechtlichen Grundlage" und reichte vor einem ordensinternen Gericht Klage dagegen ein.

Interne Leitungsentscheidung

Der Papst setzte im Dezember eine Untersuchungskommission zu dem Vorgang ein. Festing sprach diesem Gremium zuletzt öffentlich die Legitimation ab und verweigerte eine Zusammenarbeit. Er berief sich dabei auf den Status des Malteserordens als eigenständiges Völkerrechtssubjekt.

Boeselager wurde nach Aussage von Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin vorgeworfen, er habe den Einsatz von Kondomen zur Aidsverhütung in einem Programm von Malteser International in Myanmar nicht verhindert. Der Brite Festing war im März 2008 auf Lebenszeit zum 79. Großmeister des Malteserordens gewählt worden. Der Malteserorden hat weltweit rund 13.500 Mitglieder. Kardinalpatron ist seit 2014 der US-amerikanische Kardinal Raymond Leo Burke.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 16.10.
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff