Graffito mit George Pell und dem Teufel
Graffito mit George Pell und dem Teufel

03.09.2019

Provokantes Wandbild Kardinal Pells in Rom übermalt Und weg ist es...

Eine Beschwerde und deren Folge: Ein provokantes Grafitto in Vatikannähe, das den wegen Missbrauchs verurteilten Kardinal George Pell zeigt, ist von der römischen Stadtverwaltung überstrichen worden. Aber von woher kam die Beschwerde?

Der australische Künstler Scott Marsh hatte den Kardinal in Sträflingskleidung kniend, mit gefalteten Händen in Handschellen und überragt von einer satanischen Figur dargestellt.

Ein Sprecher der Stadt Rom sagte auf Anfrage am Dienstag, die zuständige Abteilung für Instandhaltung sei auf Bitten der Polizei tätig geworden. Vom wem die Beschwerde kam, ist nicht bekannt.

Künstler nimmt Nachricht gelassen auf

Marsh hatte eine erste Fassung des Bildes an einem Parkhaus in Sydney unweit der früheren Bischofskirche Pells angebracht. Als sie vom Parkhausbetreiber schwarz übermalt wurde, schuf er Ende Juli eine identische Version an der Eisenbahnbrücke der römischen Station San Pietro wenige Schritte vom Petersdom entfernt.

Die Nachricht über die Zerstörung auch dieses Bildes kommentierte der 1984 geborene Künstler damit, es habe immerhin deutlich länger Bestand gehabt als das erste.

Pell zu sechs Jahren Haft verurteilt

Kardinal Pell, von 2001 bis 2014 Erzbischof von Sydney, wurde 2013 von Papst Franziskus in dessen engsten Beraterkreis berufen und 2014 mit der Leitung des einflussreichen Wirtschaftssekretariats betraut.

Vergangenen Dezember wurde Pell von einem Geschworenengericht in Australien für schuldig befunden, 1996 als Erzbischof von Melbourne einen 13 Jahre alten Jungen missbraucht und einen anderen belästigt zu haben. Das Gericht verurteilte ihn zu sechs Jahren Haft. Pell legte Berufung ein.

(KNA)

Bischöfe im Advent

Mit DOMRADIO.DE durch den Advent: Jeden Tag ein Impuls eines deutschen Bischofs.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 02.12.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Frank Zanders Food Truck rollt wieder durch Berlin
  • Vor dem Bund-Länder-Treffen: Welche Einschränkungen könnten kommen?
  • Im Gespräch mit der Kölner Kirchenzeitung: Bräuche zum Barbaratag
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Maite Kelly zur Nikolausaktion vom Bonifatiuswerk
  • KFD feiert Jahresabschlussmesse im Kölner Dom
  • Adventsmitspielkonzert mit den Höhnern
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Maite Kelly zur Nikolausaktion vom Bonifatiuswerk
  • KFD feiert Jahresabschlussmesse im Kölner Dom
  • Adventsmitspielkonzert mit den Höhnern
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Papstreise: Konflikte auf Zypern
  • Zapfenstreich und Merkels Liederwahl
  • Bund-Länder-Runde: Maßnahmen und Beschlüsse
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Papstreise: Konflikte auf Zypern
  • Zapfenstreich und Merkels Liederwahl
  • Bund-Länder-Runde: Maßnahmen und Beschlüsse
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…