Donald Trump geht an Polizisten vorbei
Donald Trump geht an Polizisten vorbei

23.06.2020

Trump bezeichnet sich als Lebensschützer Präsidiale Eigenwahrnehmung

"Nein" zur Abtreibung, "ja" zur Todestrafe: US-Präsident Donald Trump hat sich in einem Exklusiv-Interview mit dem katholischen Sender EWTN als "Lebensschützer" bezeichnet. "Ich bin für das Leben, die Demokraten nicht", sagte Trump.

Der Präsident hielt zugleich seinem demokratischen Herausforderer Joe Biden vor, dieser wolle im Weißen Haus eine Abtreibungsagenda verfolgen. Gleichzeitig bekräftigte der Präsident seine Unterstützung für die Todesstrafe. "Ich bin total für die Todesstrafe für abscheuliche Verbrechen, okay. So ist es."

Ausdrücklich bestritt Trump am Montagabend (Ortszeit), dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping grünes Licht für die Internierung der muslimischen Minderheit der Uiguren in Umerziehungs-Lagern gegeben zu haben. Das schildert der ehemalige Nationale Sicherheitsberater John Bolton in seinem Besteller "Der Raum, in dem es geschah". Das neue Buch sei "eine totale Lüge", so der Präsident.

Mehr für schwarze Bevölkerung getan als Lincoln

Mit Blick auf das Schicksal der 800.000 "Dreamer", deren Abschiebeschutz Trump wiederholt beenden wollte, erklärte der Präsident, die als Kinder in die USA gekommenen Einwanderer ohne Papiere hätten "absolut nichts zu befürchten". Nach der Abschaffung des DACA-Programms sei er bereit, das Problem zu lösen. Das Verfassungsgericht hatte den letzten Versuch, DACA abzuschaffen, vergangene Woche gestoppt. Das Programm schützt Einwanderer, die vor ihrem 16. Lebensjahr in die USA gekommen waren.

Mit Blick auf die "Black-Lives-Matter"-Proteste in den USA nach dem gewaltsamen Tod des Schwarzen George Floyd erklärte Trump, er habe "mehr für die schwarze Bevölkerung getan als jeder andere außer Abraham Lincoln. Niemand kommt mir überhaupt nur nahe."

Entschieden sprach sich der Präsident gegen den Sturz von Denkmälern von Südstaaten-Generälen, aber auch von anderen umstrittenen Personen, aus. "Wir werden sehr bald was dagegen tun." Der Präsident befürwortete ein Dekret, das die Städte dazu zwingen würde, die Monumente zu schützen.

Lob für Brief des Papstkritikers Viganó

Ausdrücklich lobte Trump erneut den Brief des Papstkritikers und früheren Vatikan-Botschafters in den USA, Erzbischof Carlo Maria Vigano. Vigano hatte in dem Schreiben die Auseinandersetzungen der vergangenen Monate als Kampf biblischen Ausmaßes beschrieben.

Die Mehrheit der "Kinder des Lichts" kämpfe gegen die Minderheit der "Kinder der Dunkelheit", die "strategische Positionen in Regierungen, Politik, Wirtschaft und Medien innehaben". Diese "Kinder der Dunkelheit" identifizierte Vigano mit den Vertretern des "Staats im Staate" (deep state), die einen erbitterten Kampf gegen Trump führten.

EWTN ist kein Medium der amerikanischen Bischöfe, sondern ein privater katholischer Sender, der sich vor allem an konservative Katholiken richtet. Das Interview ist Teil der Offensive, mit der Trump versucht, die wichtige Wechselwähler-Gruppe der 46 Millionen Katholiken zu erreichen.

(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 01.03.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Kommen bald Corona-Lockerungen?
  • Was, und wie, wenn ohne Gott? Tagung beschäftigt sich mit Kirchenaustritten
  • Neues Buch von Doris Reisinger: "Nur die Wahrheit rettet"
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Kommen bald Corona-Lockerungen?
  • Was, und wie, wenn ohne Gott? Tagung beschäftigt sich mit Kirchenaustritten
  • Neues Buch von Doris Reisinger: "Nur die Wahrheit rettet"
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Der Garten als Kraftquelle
  • Heute ist der "Equal care day"
  • Pilgern digital - mit einer neuen App der Jesuiten
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Der Garten als Kraftquelle
  • Heute ist der "Equal care day"
  • Pilgern digital - mit einer neuen App der Jesuiten
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Pilgern in Coronazeiten
  • Christliche Friseurin - ab heute darf sie wieder!
  • Was und wie, wenn ohne Gott?
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Himmelklar Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!