Konservative Katholiken fordern Entschuldigung von US-Erzbischof

Trump polarisiert in US-Kirche

Konservative Katholiken in den USA haben eine Entschuldigung des Erzbischofs von Washington für seine Kritik an US-Präsident Donald Trump gefordert. Hintergrund war ein Auftritt Trumps am Schrein des Heiligen Papst Johannes Paul II.

US-Präsident Donald Trump mit einer Bibel vor der St. John's Episcopal Church / © Patrick Semansky (dpa)
US-Präsident Donald Trump mit einer Bibel vor der St. John's Episcopal Church / © Patrick Semansky ( dpa )

Erzbischof Wilton Gregory habe mit seiner Kritik an Trumps Auftritt am Schrein des Heiligen Papst Johannes Paul II. "die bestehende Spaltung in der Hauptstadt der USA und unter Katholiken weiter vertieft", heißt es in einer Petition des kanadischen Online-Portals "LifeSiteNews", die am Mittwoch den Angaben nach rund 35.000 Unterzeichner hatte.

Gregorys Verhalten sei völlig unverständlich und seiner Rolle als geistlicher Führer nicht angemessen gewesen.

Der Erzbischof der US-Hauptstadt hatte den Präsidentenbesuch am Papstschrein Anfang Juni als "verwirrend und verwerflich" bezeichnet.

Vorwurf an Kolumbus-Ritter

Den Kolumbus-Rittern, die den Schrein finanzieren, warf er vor, sie hätten sich von Trump "ungeheuerlich missbrauchen und manipulieren" lassen. Neben Gregory hatten auch andere führende US-Katholiken Trumps Auftritte am Papstschrein sowie mit der Bibel in der Hand vor der episkopalen St-John's-Kirche als politischen Missbrauch von Religion verurteilt.

Dem widersprechen die Organisatoren der Petition. Papst Johannes Paul II. sei während seines gesamten Pontifikats unermüdlich für die Religionsfreiheit eingetreten, hieß es. Deshalb habe Trump "passend" dazu, kurz nach seinem Schrein-Besuch eine neue Ausführungsverordnung zur Religionsfreiheit unterzeichnet. In dieser habe er die Religionsfreiheit zur Priorität der US-Außenpolitik erklärt.

Erzbischof Wilton Gregory / © Michael Alexander (KNA)
Erzbischof Wilton Gregory / © Michael Alexander ( KNA )
Präsident Trump und seine Frau Melanie beim Besuch des Schreins für Papst Johannes Paul II. / © Patrick Semansky (dpa)
Präsident Trump und seine Frau Melanie beim Besuch des Schreins für Papst Johannes Paul II. / © Patrick Semansky ( dpa )
Quelle:
KNA
Mehr zum Thema