Diwali-Fest Indien
Diwali-Fest Indien

14.11.2020

Vatikan sendet Botschaft zum hinduistischen Lichterfest Diwali Solidarität in der Pandemie

Christen und Hindus brauchen angesichts der Covid-Pandemie mehr Zuversicht und Glauben. Das sagt der Päpstliche Rat für internationalen Dialog angesichts des Lichterfests Diwali in Indien, Pakistan, Nepal und weiteren hinduistischen Ländern.

Zum hinduistischen Diwali-Fest hat der Vatikan die Hindus angesichts der Covid-Pandemie zu gemeinsamer Hoffnung und Solidarität aufgerufen.

Angesichts anscheinend unüberwindbarer Widerstände, vielfältiger Herausforderungen und "weit verbreiteter Angst, Unsicherheit und Furcht" müssten Hindus wie Christen aus ihrem Glauben Mut und Zuversicht schöpfen.

Begründete Hoffnung

So lautet die am Freitag veröffentlichte Grußbotschaft des Päpstlichen Rates für interreligiösen Dialog.

Diese Hoffnung, so schreibt der Leiter des Rates, Kardinal Miguel Angel Ayuso, sei begründet "in unserer Überzeugung, dass Gott, der uns geschaffen hat und erhält, uns nie verlässt".

Kardinal Ayuso wirbt für Solidarität

Allerdings drohe diese Hoffnung mitunter zu zerrinnen wegen der harten Pandemiefolgen für Wirtschaft, Bildungs- und Gesundheitswesen sowie religiöses Leben.

Umgekehrt, so Ayuso weiter, habe die Pandemie auch gute Seiten der Menschen wie Solidarität, Verantwortungsgefühl und gegenseitige Hilfe verstärkt. So sei klarer zu erkennen, wie bedeutsam Zusammenleben und gegenseitige Abhängigkeit sind.

Fest über den Sieg der Wahrheit

Mit dem mehrtägigen Lichterfest Diwali feiern Hindus den Sieg der Wahrheit über die Lüge und des Lebens über den Tod. In diesem Jahr wird es von den meisten Hindus am 14. und 15. November gefeiert.

Der Vatikan richtet zu diesem Ereignis traditionell eine Botschaft an die Hindus weltweit; in diesem Jahr ist es die 25. Hindus bilden nach Christen und Muslimen die drittgrößte Religionsgemeinschaft der Welt.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 29.11.2021
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…